Sunrise übernimmt Web-TV-Sender Wilmaa

1
369
Anzeige

Wilmaa bietet digitales OTT-Fernsehen für verschiedene Geräte. Die Firma Sunrise hat den Web-TV-Pionier nun übernommen, wie das Unternehmen gestern bekanntgab.

Sunrise hat 100 Prozent der Anteile und alle 10 Mitarbeitenden von Wilmaa übernommen. Zu den Verkaufskonditionen wurde Stillschweigen vereinbart. Die Marke Wilmaa selbst soll dabei weitergeführt werden. Bestende Kunden können das bisherige Angebot also weiterhin nutzen. Mit der Übernahme will Sunrise nach eigenen Angaben die Technologie und Kompetenz von Wilmaa für die Weiterentwicklung der digitalen OTT-TV-Angebote nutzen. Bei der sogenannten Over-the-Top-Technik können Video- und Audioinhalte über das Internet angeboten werden, ohne dass diese an den Zugang eines spezifischen Internetanbieter gebunden sind. Kunden sollen davon künftig bei ihrem TV-Erlebnis profitieren.

Roman Reimann, CEO von Wilmaa, kommentiert: „Über 10 Jahre hinweg konnte sich Wilmaa mit einem kleinen, agilen Team erfolgreich im Web-TV-Markt positionieren. Insbesondere freuen sich die Aktionäre, mit Sunrise einen Partner gefunden zu haben, der unseren Mitarbeitenden ein dynamisches, neues Zuhause mit optimalen Zukunftsperspektiven bietet. Zudem werden wir mit unseren TV-Streaming-Produkten eine noch grössere Kundschaft erreichen“.

Bei Wilmaa können 260 Fernsehsender auf verschiedensten Geräten kostenlos gestreamt und aufgenommen werden. Mit einem kostenpflichtigen Premieum-Abo sollen Kunden werbefrei fernsehen und eine 7-Tage-Replay-Funktion in Full HD nutzen können. Sowohl das kostenlose als auch das kostenpflichtige Premium-Angebot sollen auch nach der Übernahme bestehen bleiben.

Bildquelle:

  • sunrise: Sunrise

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum