Swisscom-Gruppe: „Halbjahresabschluss ist positiv“

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bern – Mit einer Umsatzsteigerung von 6,7 Prozent auf 5,094 Milliarden Schweizer Franken (CHF) hat die Schweizer Swisscom-Gruppe das erste Halbjahr 2007 abgeschlossen.

Der Ertrag vor Finanzergebnis, außerordentlichem Ergebnis, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich in den vergangenen sechs Monaten auf 2,042 Milliarden CHF. Das ist ein Plus von 12,6 Prozent. Der Reingewinn des Unternehmens nach dem ersten Halbjahr beträgt damit – gestiegen um 23,5 Prozent – 1,228 Milliarden CHF.

Eigenen Angaben zufolge verzeichnet der eidgenössische Konzern derzeit 5,22 Millionen Festnetzanschlüsse (+ 3,5 Prozent) sowie 4,78 Millionen Mobilanschlüsse (+ 6,9 Prozent). Durch den Zukauf der italienischen Fastweb hat Swisscom weitere 1,2 Millionen Kunden gewonnen, mit dem das Schweizer Unternehmen einen Umsatz von 1,8 Milliarden CHF seit der Übernahme erwirtschaften konnte.
 
Gestiegen ist derweil auch der Umsatz mit der Sparte „Fixnet“, mit der ein Plus von 5,3 Prozent erzielt werden konnte. Die Zahl der Breitbandanschlüsse ist unterdessen um 20,2 Prozent gestiegen. Bis Ende Juni hätten sich zudem 50 000 Kunden für Bluwin TV entschieden. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum