SWR: Neue App für Blinde und Sehbehinderte

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit seiner neuen App für Blinde und Sehbehinderte setzt sich der SWR für einen barrierefreien Zugang zu allen Hörfunkprogrammen ein. Vorerst wird der SWR-RadioPlayer jedoch nur für iPhone und iPad verfügbar sein.

Um künftig auch Blinden und Sehbehinderten einen barrierefreien Zugang zu allen Hörfunkprogrammen bieten zu können, hat der Südwestrundfunk (SWR) jetzt eine neue App entwickelt. SWR-Intendant Peter Boudgoust stellte den RadioPlayer für Blinde und Sehbehinderte bei der Sitzung des Rundfunkrats am heutigen Freitag in Baden-Baden vor.
 
Nutzer der App können sich alle Hörfunkprogramme des SWR als Internet-Stream anhören, außerdem den aktuellsten Nachrichtenmitschnitt sowie Beiträge, Interviews und die Comedy der einzelnen Programme. Darüber hinaus ist es möglich, sich Welt- und Lokalnachrichten, Neues aus Wirtschaft und Sport zeitunabhängig vorlesen zu lassen und aktuelle Informationen zu Wetter und Verkehr zu bekommen. Über die kostenfreie App kann zudem bequem mit den einzelnen SWR-Radioprogrammen Kontakt aufgenommen werden.

Der SWR-Intendant zeigt sich stolz auf die neue Entwicklung. „Das Radio erschließt vielen Blinden und Sehbehinderten die Welt. Deshalb gehören sie auch zu den treuesten Nutzern unserer Hörfunkprogramme. Jetzt können sie auch mobil und zeitunabhängig auf die SWR-Radioprogramme zugreifen“, so Peter Boudgoust.
 
Bei dem SWR-RadioPlayer für Blinde und Sehbehinderte handelt es sich um eine Eigenentwicklung des Senders. Im Rahmen des Projektes „Radio der Zukunft“ entstand die App in enger Zusammenarbeit mit blinden und sehbehinderten Menschen.
 
Aus technischen Gründen ist die App vorerst nur für iPhones und iPads verfügbar, da derzeit nur das Apple-Betriebssystem iOS bei seinen mobilen Geräte einen Screenreader bietet, der Blinden und Sehbehinderten den freien Zugang zu Apps und Webseiten erschließt. Geplant ist jedoch, den SWR-RadioPlayer auch auf anderen Plattformen umzusetzen, sobald andere Smartphone-Betriebssysteme eine qualitativ vergleichbare Technik bieten. [das]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum