„Tagesschau“: ARD streicht Vormittagsausgabe

17
59
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Vormittagsausgabe der „Tagesschau“ wird es nur noch eine Woche lang geben.

Montag in einer Woche ist Schluss: Ab dem 14. Oktober wird es keine „Tagesschau“ um 10.42 Uhr, zwischen der Wiederholung von „Sturm der Liebe“ und Vormittags-Quiz „Meister des Alltags“, mehr geben.

Die 100-Sekunden-Kurznachrichten werden ersatzlos gestrichen, wie der NDR mittlerweile „dwdl“ gegenüber bestätigte. In Kürze werden sich Zuschauer im Ersten mit den „Tagesschauen“ um 9.05 Uhr oder 12 Uhr begnügen.

Gründe für die Maßnahme nannte der Sender keine. [bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

17 Kommentare im Forum

  1. Wird wohl Platz für Werbung geschafft, denn mit was soll man sonst die paar Minuten füllen
  2. Nachrichten gehören doch nicht zur Grundversorgung.:whistle: Man muss mit den Gebühren sparsam umgehen!
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum