„Targeting“: Gezielte Werbe-Kampagnen jetzt auch im Fernsehen

1
28
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Was im Internet schon gängige Praxis ist, könnte jetzt auch die Fernsehlandschaft erobern. Die ersten Sender nutzen Targeting, also zielgruppenorientierte Werbung.

Reiseanbieter Schauinsland-Reisen, Nachrichtensender ntv und RTL-Vermarkter IP Deutschland wollen in Zukunft auch im Fernsehen auf Targeting, also gezielte Werbung, setzen. Die Methode funktioniert so: Reiseanbieter Schauinsland-Reisen will Urlaubsreisen verkaufen. Das funktioniert besonders gut an verregneten und kalten Tagen.

Genau dann setzt der Vermarkter IP Deutschland bei ntv die Werbung ein. Sobald in Deutschland die Temperaturen unter fünf Grad fallen, wird der Spot deutschlandweit ausgespielt. Diese Form von Targeting wird im ganzen Januar eingesetzt und ist bei entsprechenden Temperaturen kurz vor der Primetime zu sehen.

Um das TV-Wettertargeting passgenau ausspielen zu können, greift das sogenannte vizrt-Real-Time-Grafik-System auf aktuelle Wetterdaten einer Datenbank zu, die mit Zahlen von weltweiten aktiven Wettermessstationen gespeist wird. Das vizrt-System ist ein Broadcast-Grafik-System mit Echtzeitfunktion.

„Die Medienkategorien sind in den letzten Jahren verschmolzen, allerdings nicht die technischen Werbemöglichkeiten. Während Targeting in der Onlinewelt zum Planungs-Mainstream gehört, ist es in der linearen TV-Welt ein Novum“, erklärt Matthias Dang, Geschäftsführer von IP Deutschland. [km]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Mit solchen Aktionen wird man Hbbtv zu Grunde richten und die Leute werden den Dienst und damit die Werbung deaktivieren.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum