TD1 übernimmt Programme der Deutschen Welle

0
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Die Deutsche Welle und der deutsch-türkische Fernsehsender TD1 in Berlin haben ihre Zusammenarbeit ausgeweitet. TD1 übernimmt jetzt ausgewählte Sendungen und Beiträge von DW-TV.

Unter anderem stellt das deutsche Auslandsfernsehen die Wochenmagazine „Europa Aktuell“, „Made in Germany“ sowie „Kultur 21“ zur Verfügung. Die Zuschauer von TD1 in Deutschland und in der Türkei können darüber hinaus künftig die Sendungen „Pop Xport“, „Kino – das deutsche Filmmagazin“ und das Reisemagazin „Hin und Weg“ sowie Highlights aus „Euromaxx“, dem Lifestyle-Magazin von DW-TV, sehen.

Laut Dursun Yigit, Geschäftsführer von TD1, erreicht sein Sender mit diesen Programmen die Zielgruppe der türkischstämmigen Menschen in Deutschland sehr gezielt. „Deshalb können wir durch diese Zusammenarbeit die Integration dieser Menschen in die Gesellschaft noch nachhaltiger unterstützen“, so der TD1-Senderchef.
 
Auch für den Intendanten der Deutschen Welle Erik Bettermann steht der „Dialog der Kulturen“ im Fordergrund. „Mit dieser Kooperation leisten wir einen aktiven Beitrag zu einem vermehrten Austausch. Zugleich setzen wir ein Zeichen in den Bemühungen um eine bessere Integration von Migranten in Deutschland“, beschreibt Bettermann das Ziel der Kooperation.
 
Die Sendungen werden zunächst auf Deutsch, ab Ende dieses Jahres mit türkischen Untertiteln versehen, ausgestrahlt. Geplant ist in einem weiteren Schritt auch eine Zusammenarbeit im Online-Bereich.
 
Die Kabel-TV-GmbH TD1 wurde 1985 als eigenständiges Medienunternehmen in Berlin gegründet. TD 1 sendet täglich 24 Stunden per Kabel bzw. Satellit. Das zweisprachige Programm erreicht laut eigenen Angaben per Kabel (analog) in Berlin rund 1,1 Millionen Haushalte, davon über 210 000 türkischsprachige Personen in rund 70 000 Haushalten. Über digitales Kabel erreicht TD1 darüber hinaus nach eigenem Bekunden 900 000 Haushalte in Baden-Württemberg sowie weitere knapp 300 000 in Köln, Bonn und Aachen, Hamburg und Bremen. Über Satellit erzielt der Sender in ganz Europa eine Reichweite von 4,8 Millionen türkischsprachigen Personen, in der Türkei noch einmal 5,5 Millionen Haushalte.
 
DW-TV sendet weltweit über Satellit ein 24-stündiges Informationsprogramm auf Deutsch und Englisch. Darüber hinaus bietet das deutsche Auslandsfernsehen ein achtstündiges Programmfenster Arabisch sowie für Amerika zusätzlich zwei Stunden Spanisch. DW-TV erreicht derzeit rund 210 Millionen Haushalte weltweit. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum