Tele München goes Hollywood: TMG kooperiert mit Filmproduzent

0
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Tele München Gruppe hat einen Output-Vertrag mit der noch namenlosen Produktionsfirma von David Linde geschlossen. Das Medienunternehmen sicherte sich damit die Verwertungsrechte an etwa zehn Spielfilmen.

Anzeige

Wie die Münchner Mediengruppe am Mittwoch mitteilte, werden die Filme über einen Zeitraum von drei Jahren produziert und in den USA über eines der großenMajor-Filmstudios in die Kinos kommen. Hierzulande übernehme sowohl die Kino- als auch die Videoauswertung eine TMG-Tochter. Für die Kinovermaktung in Deutschland wird das im Independent-Sektor marktführenden TMG-Tochterunternehmen ConcordeFilmverleih zuständig sein. Die Videoauswertung übernimmt Concorde Home Entertainment.

David Linde ist seit nahezu 20 Jahren erfolgreich im internationalen Filmgeschäft unter andere, als Head of Foreign Sales bei Miramax und als Chairman von Universal Pictures tätig. Seine mit anderen Partnern gegründete Filmproduktions- und Vertriebsfirma Good Machine wurde im Jahr 2002 von Universal Pictures übernommen und avancierte unter dem Namen Focus Features zu einer Division desFilmstudios, für die David Linde zum Co-President ernannt wurde.
 
Zudem war Linde für die Produktion verschiedener preisgekrönter Filme verantwortlich, darunter fallen beispielsweise die Oscar-prämierten Arthouse-Filme „Tiger & Dragon“ mit Chow Yun-Fat, Michelle Yeoh und Zhang Ziyi sowie „Brokeback Mountain“ mit Heath Ledger, Jake Gyllenhaal und Michelle Williams. Zu seinen Produktionen zählen ebenfalls Doug Limans Hollywood Action-Thriller „Bourne Identity“ sowie das Film-Musical „Mamma Mia!“. Das mehrfach Oscar-nominierte Drama „Biutiful“ von Alejandro González Iñárritu mit Javier Bardem in der Hauptrolle gehört ebenfalls zu seinen Produktionen. [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum