Tele-München-Nachfolger sichert sich Filmrechte in Cannes

1
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das von Beteiligungsgesellschaft KKR und Fred Kogel neu gegründete Medienunternehmen hat sich einige der spannendsten Titel des diesjährigen Filmmarktes in Cannes gesichert.

Schon vor einigen Tagen konnte sich das Unternehmen die Rechte an Roland Emmerichs „Moonfall“ sichern. Jetzt wandern mit „The Minuteman“, „Let there be rock“, „Unhinged“ und „Rothchild“ vier weitere Filme in das Portfolio.

Das neugegründete Medienunternehmen geht aus der Tele München Gruppe (TMG), Universum Film, i&u TV und Wiedemann & Berg Film hervor und soll Produktion, Lizenzhandel und Distribution im Filmgeschäft abdecken.
 
„Moonfall“ wird als als ein Mix aus „Independence Day“ und „2012“ beschrieben. In Roland Emmerichs Action-Spektakel hat sich der Mond aus seiner Umlaufbahn bewegt und droht nun, auf die Erde zu stürzen.

In „The Minuteman“ spielt Liam Neeson einen Vietnam-Veteranen, der ein Kind vor den Killern eines Drogenkartells in Sicherheit bringt. In der Komödie „Let there be rock“ kehrt ein junger Mann zur Beerdigung seines Vaters in die Kleinstadt seiner Kindheit zurück. Mit seinen ehemaligen Freunden begeht er einen Einbruch und muss als Strafe ein halbes Jahr in den örtlichen Männerchor.

Im Thriller „Unhinged“ legt sich eine junge Frau im morgendlichen Verkehrschaos mit einem Autofahrer (Russell Crowe) an, dessen Nerven noch blanker liegen. Shia LaBeouf spielt in der schwarzen Komödie „Rothchild“ einen unehelichen Abkömmling einer vermögenden New Yorker Dynastie. Um an sein Erbe zu kommen, ersinnt er einen mörderischen Komplott gegen seinen Großvater (Mel Gibson).

Alle Titel werden zunächst über das neu gegründete Medienunternehmen in die deutschen Kinos kommen. [jrk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum