Telecom Italia setzt auf HDTV und VoD

0
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Telecom Italia setzt für die Zukunft auf die Konvergenz seiner Unternehmensbereiche. Dabei spielen hochauflösendes Fernsehen und Video-on-Demand-Angebote eine wichtige Rolle.

Wie der Aufsichtsrat des italienischen Telekommunikationskonzerns heute in einer Pressemitteilung bekanntgab, wird Telecom Italia in den nächsten Jahren komplett neu organisiert. Damit solle die positive Entwicklung der letzten zwei Jahre fortgeführt werden, in denen durch die Zusammenlegung der Festnetz- und Mobilfunksparte bereits rund eine Milliarde Euro eingespart werden konnten.

Hauptziel von Telecom Italia, dessen deutsche Tochtergesellschaft Hansenet zuletzt AOL Deutschland aufkaufte, ist die Schaffung eines „Netzwerks der nächsten Generation“, d. h. der Konzern wird sein Breitbandnetz ausbauen, um TV-Inhalte – zunehmend auch in HD-Qualität – anzubieten.Aus kartellrechtlichen Gründen wird sich Telecom Italia deshalb von seinen Festnetzen trennen müssen. Entsprechende Gespräche mit den Aufsichtsbehörden laufen bereits.
 
Die Umwandlung vom Telekom- zum Medienkonzern ist bei den Italienern bereits in vollem Gange. Zur Zeit werden schon 21 italienische Städte mit IPTV versorgt. Über die neue Internetfernsehen-Plattform Alice Home TV ist unter anderem das komplette Angebot des Pay-TV-Senders Sky Italia abonnierbar. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert