Telefónica: Startup für Datenanalyse gegründet

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Auswertung von Kundendaten ist für viele Unternehmen heute eine wertvolle Hilfe. Mit einer eigens gegründeten Firma will Mobilfunkanbieter Telefónica künftig Daten analysieren und anderen Firmen anbieten.

Das Sammeln und Verkaufen von Daten ist gerade aufgrund der jüngsten NDR-Recherche ein sensibles Thema. Dennoch will Telefónica Deutschland mit einem neu gegründeten Startup künftig verstärkt Daten seiner Kunden analysieren und mit diesen anderen Firmen helfen, wie die „Wirtschaftwoche“ berichtet.

So soll Telefónica Next, wie die neue Firma heißt, in den Daten von 44 Millionen Mobilfunkkunden nach Mustern suchen, mit denen etwa Supermärkte herausfinden können, welche Waren wann gekauft werden. Dabei sollen alle gültigen Datenschutzregeln eingehalten werden und Angaben anonymisiert werden und nur mit der Analyse, nicht mit dem Verkauf der Daten Geld verdient werden, wie Firmenchef Thorsten Dirks erklärte.
 
Anfang September hatte der spanische Mutterkonzern bereits eine Plattform angekündigt, die es Kunden ermöglichen soll, selbst zu entscheiden, welche Daten an welchen Interessenten verkauft werden dürfen. Diese Plattform ist jedoch erst für Anfang 2017 geplant. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum