Telekom Austria steigert Gewinne

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Trotz gesunkener Umsatzzahlen konnte der österreichische Telekommunikationsanbieter Telekom Austria seine Gewinne im vergangenen Jahr fast verdoppeln. Wachstum erzielte der Festnetzmarkt und das Breitbandnetz.

Die Telekom Austria hatte 2010 wegen des härteren Wettbewerbs und höherer Roaminggebühren Umsatzeinbußen zu verzeichnen und damit auch operativ weniger verdient. Da aber keine Sonderabschreibungen auf Beteiligungen anfielen, verdoppelte sich der Gewinn auf 195,2 Millionen Euro, von 94,9 Millionen Euro im Jahr 2009, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) fiel um neun Prozent auf 1,646 Milliarden Euro.

Die Zahl der Mobilfunkkunden wuchs insgesamt um fünf Prozent auf 19,9 Millionen. Trotzdem sank der Umsatz in Österreich und den osteuropäischen Märkten. Zulegen konnte die Telekom Austria dagegen bei den Festnetzanschlüssen für Telefon und den Internet-Breitbandanschlässen. Letztere konnten um insgesamt 29,4 Prozent auf insgesamt 653 748 Kunden gesteigert werden.
 
Beim IPTV-Angebot Aon TV konnte der Konzern ebenfalls neue Kunden hinzugewinnen. Aon TV hat 2010 eigenen Angaben zufolge 50 000 Kunden dazu gewonnen. Zu Jahresende 2010 verzeichnete der IPTV-Anbieter über 150 000 Kunden. [mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum