Telekom baut Cloud-Dienste weiter aus

4
80
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Den schnell wachsenden und gewinnträchtigen Cloud-Markt will künftig auch die Deutsche Telekom bedienen. Gemeinsam mit Huawei stellte der Bonner Konzern die „Open Telekom Cloud“ vor, mit dem die Marktposition in Europa ausgebaut werden soll.

Die Auslagerung von Rechenleistung und Arbeitsspeicher in die sogenannte Cloud hat sich zu einem für die Anbieter profitablen Geschäft entwickelt, vor allem Amazon ist in diesem Markt bisher führend. Nun will auch die Telekom verstärkt von diesem Geschäft profitieren und stellte am Donnerstag, in Kooperation mit dem Technologie-Anbieter Huawei, die „Open Telekom Cloud“ vor.

Hardware- und Lösungskompetenz würden dabei von Huawei zur Verfügung gestellt, von Telekom-Tochter T-Systems kommen Rechenzentrum, Netz, Betrieb und Cloud-Management. Bei potentiellen Kunden wirbt die Telekom in erster Linie mit Zuverlässigkeit und Sicherheit. „Immer mehr Kunden entdecken die Vorteile der Public Cloud für sich. Aber sie wollen eine europäische Alternative“, erklärt Dr. Ferri Abolhassan, Direktor der IT-Division bei T-Systems, die Vorteile.
 
Nach Aussage der Telekom haben bereits 30 Unternehmen die Plattform getestet. Die Herausforderung für den Telekommunikationsanbieter wird es sein, den Unternehmen schmackhaft zu machen, ihre Daten in einer öffentlichen Cloud zu speichern. Die meisten Firmen nutzen bisher eine Private Cloud, auf der sie ihre eigenen IT-Dienste betreiben. Abolhassan ist sich aber sicher: „Mit der Open Telekom Cloud bringen wir jetzt die richtige Plattform und Lösung. Sie ist einfach, sicher und bezahlbar.“
 
Vor allem soll sich die „Open Telekom Cloud“ aber in finanzieller Hinsicht für die Bonner lohnen. So plant die Telekom, ihren Umsatz bis Ende 2018 zu verdoppeln. Auch soll die Cloud mit helfen, das Unternehmen „zum führenden Telekommunikationsunternehmen in Europa“ zu machen. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum