Telekom: Neue Preise ab Herbst 2006

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Die Telekom sagt der Konkurrenz den Kampf an: Der Chef des Konzerns, Kai-Uwe Ricke, kündigte für den Herbst eine radikale Vereinfachung der Preismodelle an.

Im Festnetz soll es dann Pauschaltarife für den Anschluss inklusive Leistungen für Telefonieren, Surfen oder Fernsehen und „Triple Play“, die Kombination der drei, geben, äußerte Ricke gegenüber dem Handelsblatt (Freitagsausgabe).

Um die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu verbessern, soll in neue Netze investiert werden, die auf dem Internet-Protokoll basieren. Für diese würde wesentlich weniger Wartung und weniger Personal benötigt, so Ricke weiter. Eine eigene Produktion von Inhalten etwa für das IPTV-Angebot der Telekom sei aber ausgeschlossen, man konzentriere sich lieber auf das Anschlussgeschäft.
 
Außerdem äußerte er die Ansicht, dass es weitere Übernahmen in der europäischen Telekommunikationsbranche geben wird. Langfristig sei es auch in Europa nötig, Konzerne nach dem Vorbild einer amerikanischen Verizon zu schaffen, denn der Markt verlange starke Wettbewerber. Zukäufe im Ausland seien für die Telekom selbst zwar vorstellbar, aber sie wolle sich nicht überall als integrierter Anbieter von Mobilfunk, Festnetz und Internet positionieren. Die Telekom entscheide abhängig von dem jeweiligen Markt, wie sie sich vor Ort auftstelle, sagte Ricke dem Blatt. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert