Telekom will bis 2018 drei Milliarden Euro einsparen

15
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Deutsche Telekom möchte in den kommenden Jahren ihre Ausgaben deutlich reduzieren. Rund drei Milliarden Euro sollen bis 2018 eingespart werden. Unter anderem sollen Doppelfunktionen in den mittleren Führungsebenen wegfallen.

Anzeige

Die Deutsche Telekom möchte in den kommenden Jahren nicht nur wachsen, sondern dabei offenbar auch noch deutlich sparen. Dies berichtet das „Manager Magazin“ in einer Vorabmeldung zu seiner Freitagsausgabe. Rund drei Milliarden Euro sollen bis 2018 eigespart werden.

Laut der Meldung sei die Unternehmensberatung MCKinsey damit beauftragt worden, nach geeigneten Einsparpotentialen zu suchen. Die Initiative soll dabei Teil eines größeren Programms mit dem Namen BEST (Build an efficient and smart Telekom) sein, in dessen Rahmen das Bonner Unternehmen derzeit zahlreiche europäische Aktivitäten neu bündelt. Dabei sollen unter anderem Doppelfunktionen in Bereichen wie Strategie, Personal oder Controlling wegfallen.
 
Wie ein Sprecher der Telekom gegenüber dem „Manager Magazin“ bestätigte, solle das Programm prüfen, welche Auswirkungen die Schaffung eines paneuropäischen Netzes auf bestehende Verwaltungs- und Steuerungsfunktionen haben könne. Es ist daher zu erwarten, dass es im Zuge des Sparprogramms auch zu Personaleinsparungen kommen wird.
 
Abseits des Sparprogramms setzt die Deutsche Telekom bis 2018 jedoch vor allem auf Wachstum. So sollen allein im TV-Bereich rund drei Millionen neue Kunden gewonnen werden. Hier ist man aktuell dabei, die Entertain-Plattform für die Zukunft umfassend zu erneuern. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

15 Kommentare im Forum

  1. AW: Telekom will bis 2018 drei Milliarden Euro einsparen "Die Deutsche Telekom möchte in den kommenden Jahren ihre Ausgaben deutlich reduzieren. Rund drei Milliarden Euro sollen bis 2018 eingespart werden. Unter anderem sollen Doppelfunktionen in den mittleren Führungsebenen wegfallen." Ich glaube da werden wohl die Führungsebenen werden viel zu gut bezahlt!
  2. AW: Telekom will bis 2018 drei Milliarden Euro einsparen Komplettumstellung der Dienstwagenflotte auf Renault Megane statt BMW 5er und Abregelung bei Tempo 130 wäre auch ein erfolgsversprechender Ansatz. Es ist nahezu unmöglich, Autobahnen im Großraum Köln/Bonn im normalen, zügigen Verkehrsfluss zu nutzen, ohne dass die typischen BN-T xxxx, BN-DT xxx, BN-TS xxx, BN-FS xxx der mittleren Konzernführungsebene von hinten oder im Zickzack angedrängelt kommen.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum