TF1 stärkt sein Produktionsgeschäft

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Paris – Es gibt Bewegung in der französischen Medienlandschaft: Der Privatsender TF1 hat ein Drittel der Fernsehproduktionsgesellschaft „Groupe AB“ übernommen.

Laut Berichten der „Financial Times Deutschland“ vom Mittwoch bezahlte der größte französischen Privatsendern dafür 230 Millionen Euro. TF1 will damit verstärkt Kontrolle über die Produktion sowie die Weitergabe der kostbaren Programminhalte erzielen.

Damit reagiert der mit Abstand erfolgreichste französische Privatsender auf den gestiegenen Konkurrenzkampf für exklusive Inhalte, der sich derzeit abzeichnet. Außerdem ist die „Groupe AB“ auch beim IPTV sowie dem in Frankreich sehr erfolgreichen DVB-T engagiert.
 
Ein weiteres Ziel von TF1 ist es laut „FTD“, das Abwandern großer Teile der Zuschauerschaft in den Bereich der Spartenkanäle nicht zu verschlafen. Auch deswegen investiert der Privatsender in die vielseitig aktive „Groupe AB“. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert