„The Da Vinci Code – Sakrileg“ in High Definition

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Verfilmung von Dan Browns Roman, der mit 47 Millionen Büchern Weltauflage zum Bestseller avancierte, hatte am Mittwoch seine Weltpremiere in Cannes.

Wie Sony Deutschland berichtet, nutzt das Unternehmen den Hype um den im High Definition-Standard gedrehten Hollywood-Blockbuster zur Platzierung des HD-Themas in den Medien und der „HD ready“ Bravia LCD-Fernseher.

Beim Partner ProSieben werden Gewinnspiel-Spots ausgestrahlt, die als Gewinn den Zuschauern zwölf Bravia LCD-Fernseher und Humax HD Empfangsboxen anbieten. In die umfassende und konzernübergreifende Vermarktung sind auch zahlreiche Sony-Töchter eingebunden. So vermarktet Sony Ericsson in der Kampagne das Kamerahandy K750i „silver edition“, der Sony TV-Sender AXN – The Action Channel führt seine Zuschauer hinter die Kulissen von „The Da Vinci Code-Sakrileg“ und Sony BMG veröffentlicht eine Klassik-CD mit dem Titel „Music Inspired by Da Vinci“.
 
DVD und UMD zum Film werden im Herbst/Winter 2006 von Sony Pictures Home Entertainment veröffentlicht. Unterstützt von einer umfangreichen Marketingkampagne soll „The Da Vinci Code – Sakrileg“ auch im Home Entertainment Markt für Furore sorgen. Ob der HD-Film auch auf Blu-ray Disc erhältlich sein wird, ist dabei noch unklar. „Doch die Planungen diesbezüglich laufen noch.“ meinte ein Sprecher von Sony Pictures gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.
 
Ab 2007 wird der Film im Fernsehen ausgestrahlt, anfangs nur verschlüsselt. Sony Pictures Television International Distribution vermarktet die Rechte für Video-On- Demand, Pay- und Free-TV. Unverschlüsselt ist der Film nach Angaben von Sony jedoch erst ab 2008 zu empfangen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert