TNN-Übernahme: DPA will Video-Angebot massiv ausbauen

0
141
© Microgen - stock.adobe.com
Anzeige

Mit der Übernahme von TeleNewsNetwork schafft die Deutsche Presseagentur (DPA) eine neue Abteilung für Bewegtbild-Inhalte.

Die Deutsche Presse-Agentur übernimmt mit Zustimmung ihres Aufsichtsrats die Geschäfte der TeleNewsNetwork GmbH & Co. KG. Letztere soll in die dpa-Gruppe integriert werden und. In der Tochterfirma RUFA entsteht nun eine neue Unit für Bewegtbild: TNN, die Video-Unit der dpa-Gruppe, wird vom bisherigen TNN-Geschäftsführer Hendrick R. Hertel geleitet.

Die DPA will damit ihr Video-Angebot massiv ausbauen. Chefredakteur Sven Gösmann: „Neben Text in mittlerweile sieben Sprachen, Foto, Audio und Voice, Infografik, Daten, Terminen und sonstigen Services bietet die dpa-Redaktion nun mit dem Ausbau der Videoangebote ein echtes 
Vollsortiment journalistischer Leistungen an.“

Das Unternehmen produziert in Kooperation mit einem Netz aus TV-Videojournalisten und Produzenten Nachrichtenvideos aus ganz Deutschland, die vor allem die thematischen Bereiche politische und wirtschaftliche Großlagen, Incidents (Kriminalität, Unfälle, Feuer), Gerichtsberichterstattung, Wetter, gesellschaftliche Ereignisse, Prominente sowie „Skurriles und Bemerkenswertes“ abdecken. Kunden sind alle öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Sender Deutschlands. Der bisherige Alleineigentümer Hendrick R. Hertel ist seit 2003 mit dieser 
TV-Nachrichtenagentur tätig.

Die Übernahme wird mit 1. Juli 2020 wirksam. 

Bildquelle:

  • Kameramann: © Microgen - stock.adobe.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum