TV-Digitalisierungsrate in Deutschland unter EU-Durchschnitt

32
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bei der Digitalisierung der TV-Haushalte liegt Deutschland deutlich hinter dem EU-Durchschnitt. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Werbevermarkters IP Networks hervor.

Die Digitalisierung des Fernsehens schreitet unaufhörlich voran und immer mehr Haushalte empfangen ihre TV-Signale digital. Beim Grad der Digitalisierung hinkt Deutschland allerdings im Vergleich zu vielen anderen EU-Staaten noch etwas hinterher. Wie aus der Studie „Television International Key Facts 2013“ hervorgeht, die der RTL-Werbevermarkter IP Networks am Mittwoch veröffentlicht hat, liegt die Bundesrepublik sogar um einiges hinter dem europäischen Durchschnitt.

Während in der EU 2012 in 85,9 Prozent der TV-Haushalte bereits digitales Fernsehen geschaut wurde, waren es in Deutschland nur 70,5 Prozent. Auch die Zuwachsrate im Vergleich zu 2011 war in Deutschland geringer als im EU-Durchschnitt. So sahen 2011 in EU-weit 81,3 Prozent der Haushalte digital, während es in Deutschland 68 Prozent waren. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

32 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Digitalisierungsrate in Deutschland unter EU-Durchschnitt Logisch bei dem hohen Kabel Anteil in Deutschland. Allein Italien, Frankreich und Großbritannien, wo Kabel nur eine untergeordnete oder gar keine Rolle spielt (Italien !) und weswegen dort analoges TV nicht mehr existiert, hebt da den Schnitt enorm.
  2. AW: TV-Digitalisierungsrate in Deutschland unter EU-Durchschnitt Naja...Kabel hat hier eine potenzielle Reichweite von ueber 55% der Haushalte und zur Zeit etwa 5 Millionen Kunden.
  3. AW: TV-Digitalisierungsrate in Deutschland unter EU-Durchschnitt Liegt am deutschen analogen Kabelfernsehen, das es in solch riesen Inseln im Rest von Europa nicht gibt.
Alle Kommentare 32 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum