TV-Kameras in britischen Gerichten?

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In Großbritannien setzen sich die TV-Sender Sky News, BBC und ITN für die Erlaubnis von Kameras bei Zivil- und Kriminalprozessen ein. Das Justizministerium überprüft derzeit den Antrag.

Wie die Zeitung „The Gardian“ am Dienstag berichtete, wollen die Fernsehsender Teile der Gerichtsverfahren und die Entscheidung der Richter aufnehmen und senden. Bisher ist dies jedoch nur aus dem Obersten Gerichtshof gestattet. Um den Antrag der TV-Sender zu genehmigen, wäre eine Änderung des Gesetztes nötig.
 
Sky, BBC und ITN sehen die Zeit gekommen um ihr Vorhaben umzusetzen. Nach John Battle, Head of Compliance bei ITN, steht Großbritannien in diesem Themenbereich hinter anderen Ländern zurück. Darüber hinaus hält Simon Bucks, Mitherausgeber von Sky News, die Reportagen aus dem Gericht als einen notwendigen Bestandteil der Demokratie, da diese zeigen, was hinter den verschlossenen Türen passiert.

Gegner des Vorschlages befürchten jedoch, dass sowohl Opfer als auch Zeugen durch die Berichterstattung abgehalten werden, vor Gericht auszusagen. Die TV-Sender argumentieren gegen diese Bedenken, da sie nur die Teile des Prozesses filmen würden, die vom Richter gestattet werden. [frt]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum