„tv komplett“: Georg Kofler ist sauer

0
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach der einstweiligen Verfügung durch den Heinrich Bauer-Verlag und die Verlagsgruppe Milchstraße, darf Premiere die Programmzeitschrift „tv komplett“ unter diesem Namen vorerst nicht auf den Markt bringen.

„Das ist ein höchst unsportliches und kleinkariertes Verhalten“, so der Premiere-Chef Georg Kofler. Der Verlag wolle verhindern, dass Premiere in den Markt der Programmzeitschriften einsteigt, so der Vorwurf des Pay-TV-Anbieters. Der Bauer-Verlag hat eine einstweilige Verfügung gegen die geplante Zeitschrift „tv komplett“ erwirkt, da der Name trügerisch sei. Das komplette TV-Programm sei nicht in dem Heft vertreten. Dazu Kofler: „Das ist eine groteske Argumentation!“ Seine neue Zeitschrift bilde „mehr als 99 Prozent der Fernsehnutzung ab.“
 
Der Heinrich Bauer-Verlag beherrsche 53 Prozent des Marktes für Programmzeitschriften. „TV Movie“ beispielsweise ist aus seinem Sortiment. „Das ist doch wie Goliath gegen David“, so Kofler. Eine für Dienstag geplante Vorstellung des neuen Heftes wurde abgesagt und Premiere wolle jetzt rechtlich prüfen, wie man gegen die Verfügung vorgehen könne. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert