[TV-Quoten] 2:0-Sieg für Sat.1 dank Champions League

0
33
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

An der Champions League war am Mittwochabend kein Vorbeikommen an Sat.1. Der Privatsender sicherte sich mit der Übertragung des Qualifikationsspiels Bayern München gegen Zürich mit großem Abstand den Tagessieg bei den TV-Quoten.

Anzeige

Insgesamt 6,40 Millionen Fußball-Fans fieberten in der zweiten Halbzeit des Spiels ab 21.45 Uhr mit und verhalfen Sat.1-„ran“ zu einer Traumquote von 25,2 Prozent Marktanteil im gesamten Publikum. Bereits zur ersten Halbzeit um 20.45 Uhr versammelten sich 5,73 Millionen Sportbegeisterte vor den Bildschirmen und brachten dem Sender eine Sehbeteiligung von 20, 8 Prozent. Damit sicherte sich der Unterföhringer Kanal die TV-Doppelspitze.
 
Die ARD-„Tagesschau“ verfolgten 3,78 Millionen Interessierte und damit 16,4 Prozent des Marktes. Um 20.15 Uhr lockte der öffentlich-rechtliche Sender mit der Komödie „Liebling, weck die Hühner auf“ 3,04 Millionen TV-Freunde vor die Mattscheiben und schaffte einen Marktanteil von 11,4 Prozent. Zur gleichen Zeit versprach RTL erneut „Wir retten ihren Urlaub“ und schickten den „Ferienreporter“ in einen neue Einsatz. Doch auch diesmal reichte es mit 2,94 Millionen Zuschauern nur zu einer schwachen TV-Quote von 11,3 Prozent.

Eine Stunde später schalteten 3,29 Millionen Fernsehfreunde den KölnerPrivatsender ein und verfolgten das Format „Versicherungsdetektive – DerWahrheit auf der Spur“. Für den Kanal verbesserte sich der Quotenwertleicht auf solide 12,0 Prozent. Das ZDF konnte in der Primetime mit der Arztreihe „Zwei Ärzte sind einer zu viel“ lediglich 2,64 Millionen Zuschauer zum Einschalten verlocken und blieb im einstelligen Quotenbereich von 9,9 Prozent stecken.
 
2:0 hieß es auch in der werberelevanten Gruppe der 14- bis 49-Jährigen für Sat.1, denn auch in dieser Zielgruppe konnte sich der Sender mit der Übertragung der Champions League den Quotensieg erspielen. Zur zweiten Halbzeit jubelten 2,22 Millionen Fans des runden Leders und damit starke 21,4 Prozent des relevanten Marktes über den Sieg der Bayern. Die erste Halbzeit verfolgten 1,93 Millionen der Umworbenen und damit 19,1 Prozent des jüngeren Marktes. RTL musste sich diesmal hinten anstellen. Während der „Ferienreporter“ mit 1,48 Millionen der Begehrten zur Urlaubsrettung ansetzte, verfolgten 1,78 Millionen der unter 50-Jährigen den „Versicherungsdetektiv“. Die Quoten lagen bei 15,9 Prozent beziehungsweise 16,7 Prozent. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum