[TV-Quoten] ARD-Hopfenbauer braut an der TV-Quotenspitze

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Drama „Der Hopfensommer“ hat die ARD am Mittwochabend die meisten Zuschauer vor die Fernseher gelockt. Zum Abschluss seiner Sommer-Doku-Soaps erreichte RTL ungeahnte Quotenhöhen.

Anzeige

Insgesamt 5,46 Millionen Zuschauer waren um 20.15 Uhr beim Familiendrama der ARD dabei und erzielten für die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt im gesamten Publikum eine Sehbeteiligung von 19,4 Prozent. Bereits zuvor konnte die „Tagesschau“ 4,68 Millionen Interessierte verzeichnen. Die Nachrichtensendung verschaffte der ARD eine TV-Quote von 18,4 Prozent. Das ZDF setzte zur Primetime auf Verbrecherjagd und versuchte mit 4,57 Millionen TV-Freunden und damit 16,3 Prozent des Marktes in „Aktenzeichen XY…ungelöst“ Kriminalfälle aufzuklären.

RTL strahlte zur gleichen Zeit die letzte Folge seiner Doku-Soap „Wirretten ihren Urlaub-Einsatz für den RTL-Ferienreporter“ aus. ZumAbschluss waren 3,33 Millionen Fernsehfreunde dabei und verhalfen demKölner Kanal zu einer Sehbeteiligung von 12,0 Prozent. Eine Stundespäter verfolgten 3,67 Millionen Zuschauer und damit 13,3 Prozent des gesamten Publikums ab 3 Jahren die RTL-„Versicherungsdetektive“, die ebenfallszum letzten Mal zu sehen waren.
 
Am späteren Abend standen Informations-Formate in der Gunst der Zuschauer ganz oben. Das ZDF-„heute journal“ verzeichnete um 21.45 Uhr 4,57 Millionen Interessierte. Für den Mainzer Sender kletterten die Quoten auf 17,0 Prozent. Die Dokumentation „Alt, arm und arbeitslos“ in der ARD-„Exclusiv“-Reihe interessierte 3,28 Millionen TV-Freunde und verhalfen dem Kanal zu einem Marktanteil von 12,5 Prozent. „Stern TV“ bei RTL versammelte um 22.15 Uhr 3,11 Millionen Wissbegierige vor den Fernsehgeräten. Damit schaffte der Privatsender zu später Stunde einen Quotenwert von 18,2 Prozent.
 
Zum Abschluss der „Versicherungsdetektive“ und dem letzten Einsatz des „Ferienreporters“ erreichte RTL in der werberelevanten Zielgruppe Top-Quoten. Um 21.15 Uhr sahen 2,22 Millionen der 14- bis 49-Jährigen den „Versicherungsdetektiven“ bei ihrer Arbeit zu und erzielten mit einem Quotenwert von 20,5 Prozent für den Sender im relevanten Markt den Tagessieg. Eine Stunde zuvor wollten 1,88 Millionen der Umworbenen die Urlaubsrettung des „Ferienreporters“ erleben. Der Privatsender kam damit auf eine Sehbeteiligung von 18,0 Prozent.
 
Das Quotenhoch hielt für RTL auch am späteren Abend an, denn um 22.15 Uhr versammelten sich 1,62 Millionen der Begehrten für „Stern TV“ vor den Fernsehern. Damit blieb der Fernsehveranstalter bei einem Marktwert von 21,8 Prozent. Doch auch die ZDF-„Aktenzeichen“ zeigten sich erfolgreich. 1,20 Milliionen junge Kriminologen wollten beim Lösen der Kriminalfälle helfen. Für das ZDF kletterten die Quoten im jungen Markt auf 11,1 Prozent. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum