[TV-Quoten] ARD mit ihren Dienstagsserien erneut vorn

7
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die öffentlich-rechtlichen Sender haben am Dienstagabend die deutschen Wohnzimmer dominiert. Am beliebtesten war bei den TV-Zuschauern „In aller Freundschaft“ auf ARD, aber auch das ZDF konnte mit dem Spielfilm „Operation Walküre“ punkten.

Anzeige

Erneut konnte die Arztserie „In aller Freundschaft“ die ARD am Dienstagabend an die Spitze des Tagesklassements heben. Mit 6,22 Millionen Zuschauern verschaffte sie dem Ersten einen Marktanteil von 18,1 Prozent. Ebenfalls erfolgreich lief die Fernsehserie „Die Stein“ zuvor um 20.15 Uhr. Die Potsdamer Lehrerin Katja Stein begleiteten 5,30 Millionen Zuschauer (15,3 Prozent).

Zufrieden sein konnte auch das ZDF, das mit dem Historienfilm „Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat“ 4,56 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme lockte und damit eine Sehbeteiligung von 13,4 Prozent erreichte. Die anschließende Dokumentation „Stauffenberg – Die wahre Geschichte“ interessierte 3,42 Millionen Zuschauer (12,9 Prozent).

RTL landete mit „CSI: Miami“ und „Dr. House“ auf Platz 8 beziehungsweise15 der Tagesbestenliste. Den Täter, der eine schwangere Frau brutalniedergeschlagen hat, suchten zusammen mit Horatio Cane 4,18 MillionenZuschauer (12,1 Prozent). Auf der Station von „Dr. House“ schauten 3,17Millionen Zuschauer (9,7 Prozent) vorbei.
 
Nicht unter die Top 20 des Gesamtpublikums schafften es erneut Sat.1 und ProSieben. Mit der Filmkomödie „Julie & Julia“gelang es Sat.1 auch nicht, das jüngere Publikum für sich zu gewinnen. ProSieben hingegen punktete bei der werberelevanten Zielgruppe. Mit „Two And A Half Men“ und den „Simpsons“ erreichte der Münchener Privatsender bis zu 1,98 Millionen Zuschauer (14,7 Prozent) beziehungsweise bis zu 1,77 Millionen Zuschauer (12,2 Prozent).

RTL überholen konnte ProSieben mit seinen Serien dennoch nicht. Der Kölner Privatsender lag bei den 14- bis 49-Jährigen weiterhin an der Spitze. Auf Platz 1 des Tagesklassements landete die Seifenoper „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ mit 2,30 Millionen Zuschauern (19,5 Prozent). Danach folgten auf Rang 2 und 3 „CSI: Miami“ mit 2,24 Millionen Zuschauern (16,0 Prozent) und „Dr. House“ mit 2,16 Millionen Zuschauern (15,5 Prozent). Ebenfalls unter die Top 20 schaffte es Vox mit der Castingshow „X Factor“. Die Jury-Entscheidungen von Sarah Conner und Co. verfolgten 1,30 Millionen Zuschauer (10,2 Prozent). Die „Operation Walküre“ beim ZDF interessierte immerhin 1,71 Millionen jüngere Zuschauer (12,1 Prozent). [su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

7 Kommentare im Forum

  1. AW: [TV-Quoten] ARD mit ihren Dienstagsserien erneut vorn Immer wieder sticht SAT.1 als Verlierer hervor! Das es keiner im Konzern schafft den Sender wieder flott zu bekommen! Da hat's schon oft geheißen: Jetzt wird alles anders! Zurück zu den Wurzeln! Oder ähnlich. Aber der konsequente Aufbruch lässt auf sich warten. SAT.1 ist ein auf vergleichsweise hohem Niveau kränkelnder Patient mit dem Potential zur völligen Genesung. Wenns richtig gemacht werden würde und die Ausdauer für die Erholung gegeben wäre!
  2. AW: [TV-Quoten] ARD mit ihren Dienstagsserien erneut vorn Wie soll das denn gehen, wenn die meisten Billig-TVs mit voreingestelltem RTL ausgeliefert werden und eine Umschaltmöglichkeit nicht vorgesehen ist.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum