TV-Tipp: Mein Leben – Max Raabe

2
6
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Straßburg – Er wirkt wie aus der Zeit gefallen: Max Raabe und sein Orchester entführen das Publikum mit ihrer Musik in die Goldenen 20er Jahre des letzten Jahrhunderts.

Mit seinem unverwechselbaren Stil und seinen ganz eigenen Gesangsinterpretationen alter Schlager hat Raabe es mittlerweile zu Weltruhm gebracht.

Vor mehr als 20 Jahren gründet Musikstudent Max Raabe sein Palast Orchester, tritt in Kneipen und bei Familienfeiern auf, um seine schmale Haushaltskasse aufzubessern. 1992 schreibt er seinen ersten Hit „Kein Schwein ruft mich an“ und landet damit in den Charts. Fortan werden die Bühne größer und das Repertoire des Palast Orchesters wächst.
 
Claudia Müller, die Autorin der Dokumentation, reist mit ihm nach New York und nach Sylt, wo er als kleiner Junge seine Ferien verbrachte. Entspannte Momente in der Hängematte oder beim Kanufahren in Potsdam fügen sich in das Bild eines Mannes, der nichts dem Zufall überlässt.
 
Arte zeigt die Sendung am 7. September um 18.15 Uhr. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Tipp: Mein Leben - Max Raabe Dürfte sehenswert sein, ich hör den gelegentlich auch. Hat unglaublichen Erfolg weltweit mit seiner Show.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum