UEFA: Weiter kein Termin für Champions-League-Rechte

157
98
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Sky, Dazn oder doch das ZDF? Die Vergabe der TV-Rechte an der Champions League lässt weiter auf sich warten, einen Termin will die UEFA weiter nicht nennen. Allerdings seien die Verhandlungen „kompliziert“.

Anzeige

Die Europäische Fußball-Union UEFA lässt einen Termin für die Vergabe der deutschen TV-Rechte für die Champions League weiter offen. „Es hätte eigentlich schon längst passiert sein sollen“, sagte UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis am Dienstag im bahrainischen Manama. „Die Verhandlungen sind kompliziert.“

Bei der Frage, ob die Rechte für die Zeit von 2018 bis 2021 auch in Deutschland komplett ins Bezahlfernsehen wandern könnten, verwies der Grieche auf die Situation in anderen Märkten. Der Kontinentalverband sei sich aber der Verantwortung für den deutschen Markt bewusst und prüfe alle Optionen.
 
Derzeit besitzen das ZDF und der Pay-TV-Sender Sky die Live-Rechte an der Champions League, wodurch 18 Spiele der Königsklasse im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sind. In Großbritannien hatte die UEFA zuletzt über den Vermarkter TEAM einen Rekord-Vertrag abgeschlossen. 1,38 Milliarden Euro zahlt der Pay-TV-Sender BT Sports für drei Spielzeiten. Für Deutschland ist unter anderen auch die Streaming-Plattform Dazn Interessent. [dpa/buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

157 Kommentare im Forum

  1. DAZN stream mit 2.000er Geschwindigkeit,das macht Spaß,weil es einfach nicht geht!! Von wegen Netzausbau.Da kann ich nur lachen. Uns haben die dabei vergessen. Breitbandausbau: Dobrindt will letztes Viertel anschließen
  2. Der Theodor ist angepisst, da er in der Zwickmühle steckt. Den Geldsegen annehmen und die CL in der "Zone" verstecken? In einer technischen Qualität, die dem Wettbewerb nicht gerecht wird? Unter deutlichem Reichweitenverlust? Oder aber in den sauren Apfel beißen und mit deutlich weniger Kohle als ausgelobt nach Hause gehen und die Reichweite, Qualität und Bedeutung der Veranstaltung in Deutschland bewahren. Hat man vielleicht doch schon aus dem England-Desaster gelernt? Die Antwort gibt es dann wohl... zu Weihnachten. Gruß Holz (y)
  3. Ich halte es für einen gigantischen Fehler alles im Pay-TV verschwinden zu lassen.
Alle Kommentare 157 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum