Ultimatum im Streit Dish gegen Comcast läuft ab

0
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Zeit für eine Einigung zwischen dem US-Pay-TV-Riesen Dish Networks und dem Kabelnetzbetreiber Comcast läuft. Wenn sich beide Unternehmen nicht bis zum 1. Januar 0.00 Uhr geeinigt haben, droht Comcast, die Programme E! und Style aus dem Netz zu nehmen.

Anzeige

Hintergrund der Auseinandersetzung ist ein Streit ums liebe Geld. Comcast verlangt von Dish Einspeisegebühren für dessen Programme. Sollten die Verantwortlichen sich nicht bis Freitagabend 23.59 Uhr (Ortszeit) geeinigt haben, hat Comcast damit gedroht die Unterhaltungsprogramme E! und Style aus dem Netz zu nehmen. Betroffen wären rund 14 Millionen Dish-Abonnenten.

Comcast verlangt für jeden Abonnenten einige Cent Gebühr. Diese Verträge werden über längere Zeiträume geschlossen aber von Zeit zu Zeit neu verhandelt. Dabei schrecken die Kabelnetzer auch nicht davor zurück, das Angebot abzuschalten. Erst im Oktober hatte ein vergleichbarer Streit zwischen Rupert Murdochs News Corp. und Dishdazu geführt, dass News Corp. Dish Programme aus seinen Netzen geworfen hatte. Später einigten sich beide Seiten. Über Details vereinbarten die Unternehmen Stillschweigen.

[mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum