Umfrage: 39 Prozent der Deutschen lehnen Upload-Filter ab

57
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

39 Prozent der Deutschen lehnen einer Umfrage zufolge Upload-Filter ab. Fast jeder zweite Befragte (44 Prozent) traut sich zu diesem Thema kein Urteil zu – und nur 15 Prozent befürworten die umstrittene Filtersoftware.

Das ist das Ergebnis des jüngsten «Deutschlandtrends» für das ARD-«Morgenmagazin» (Freitag). Am kommenden Dienstag debattiert das Europaparlament erneut über den Vorschlag zur EU-Urheberrechtsreform – und stimmt voraussichtlich auch ab.

Im Zuge der Reform ist geplant, kommerzielle Plattformen wie Youtube beim Urheberrecht stärker in die Pflicht zu nehmen. Von Benutzern hochgeladenes Material wie Videos soll überprüft werden. Dies geht nach Auffassung von Kritikern nur über Filter, die bereits beim Hochladen prüfen, ob Bilder, Videos oder Musik urheberrechtlich geschützt sind. Es drohe Zensur und ein Ende des freien Internets.
 
Die Ablehnung von Filtersoftware war im ARD-«Deutschlandtrend» bei jüngeren Menschen deutlich größer als bei älteren. Die Jüngeren trauen sich auch häufiger zu, zu diesem Thema ein Urteil fällen zu können. [dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

57 Kommentare im Forum

  1. "und nur 15 Prozent befürworten die umstrittene Filtersoftware." Wieso lautet die Überschrift dann nicht, "Nur 15 Prozent der Deutschen sind FÜR den Upload-Filter" ?
  2. Frage ich mich auch da sich die Überschrift so liest als wäre die Mehrheit für den Upload Filter.
  3. "Fast jeder zweite Befragte (44 Prozent) traut sich zu diesem Thema kein Urteil zu" - Wieso eigentlich nicht? Gehören diese 44 Prozent dem Neuland an, in dem das Internet bis dato völlig unbekannt ist, sind die gar nicht darüber informiert, worüber die EU am kommenden Dienstag abstimmen wird oder geht es ihnen gar am Allerwertesten vorbei? Abgesehen von der Tatsache, dass eure Überschrift den Eindruck erweckt, die Mehrheit der Deutschen sei für die Einführung von Upload-Filtern, finde ich das Umfrageergebnis erschreckend. Vielleicht kommt es auch daher, dass der deutsche Michel nicht mehr gewohnt ist, eine eigene Meinung haben zu dürfen und sich daran orientiert, wie und was der Mainstream denkt. Hauptsache, die Medien berichten unentwegt über den Brexit und die Fridays-For-Future-Demos, dann lassen sich für den Bürger unbequeme Entscheidungen - hier: de facto die Einschränkung der Meinungsfreiheit - von der Öffentlichkeit fast unbemerkt durchsetzen.
Alle Kommentare 57 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum