Umfrage: Deutsche zeigen bisher wenig Interesse an Olympia

66
64
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach der Fußball-Europameisterschaft im Juni steht nun bereits das nächste sportliche Großereignis auf dem Programm: Die Olympischen Sommerspiele in London. Doch während die TV-Sender die letzten Vorbereitungen für ihre zum Teil sehr umfangreiche Berichterstattung treffen, zeigen die Deutschen bisher wenig Enthusiasmus dafür, die Spiele auch tatsächlich im Fernsehen zu verfolgen.

Das fand der Anbieter interaktiver Forschungslösungen Lightspeed Research in einer aktuellen Umfrage heraus. Von den insgesamt 1407 im Juli 2012 Befragten gaben zwar 1003 Umfragenteilnehmer an, die Olympischen Spiele in London verfolgen zu wollen, doch nur 33 Prozent planen die Spielübertragungen als festen Bestandteil ihrer Zeit mit ein. Auch ohne wirklich Fan zu sein, will sich immerhin jeder Fünft Olympia nicht entgehen lassen und ganze 17 Prozent denken zumindest darüber nach. Die Spiele live vor Ort werden lediglich 2 Prozent verfolgen.

Einen besonderen Anreiz übt das sportliche Großereignis vor allem auf Männer und ältere Befragte aus, was sich auch im zweiten Teil der Umfrage zeigt, die nur mit den Probanten durchgeführt wurde, die sich die Spiele auch tatsächlich ansehen wollen. Das meiste Interesse bringen die Deutschen demnach den eigentlichen Wettkämpfen entgehen. 91 Prozent der Männer wollen sich deren Ausgang nicht entgehen lassen, bei den Frauen lag das Ergebnis mit 82 Prozent fast zehn Prozentpunkte tiefer. Dafür steht die Eröffnungsfeier bei den Damen (65 Prozent) höher im Kurs als bei den Herren (55 Prozent).

Beliebtestes Medium, um die Olympischen Sommerspiele zu verfolgen, ist der Fernseher. Während die Mehrheit der Befragten angab, die Wettkämpfe zu Hause sehen zu wollen, ziehen 22 Prozent das gemeinschaftliche Sporterlebnis mit Freunden vor. Für die Zielgruppe der 18- bis 34-Jährigen bietet auch die Kneipe (14 Prozent) eine attraktive Alternative. Entscheidendes Kriterium für die jüngeren Umfrageteilnehmer ist zudem, ob deutsche Athleten an den Wettkämpfen teilnehmen. Je älter die Befragten, je unwichtiger wird das nationale Kriterium. Insgesamt wollen sich 39 Prozent die Spiele auch ohne deutsche Beteiligung nicht entgehen lassen.

Letztlich fand die Umfrage von Lightspeed Research heraus, dass sich Olympia auch auf das Sportinteresse der Befragten auswirkt. Während sich jeder Fünfte der 18- bis 34-Jährigen dazu animiert fühlt, mehr Sport zu machen, fühlen sich die vor allem die älteren Probanten dazu angehalten, mehr Sport im Fernsehen zu schauen. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

66 Kommentare im Forum

  1. AW: Umfrage: Deutsche zeigen bisher wenig Interesse an Olympia Die Sportbegeisterten werden halt schon ahnen, wie die Übertragungen bei ARD/ZDF wieder ausfallen werden. * Nur die Sportarten die eh immer im TV laufen * ständige -als Live dargestellte- Aufzeichnungen * Versuche, Rennen usw. nur mit deutscher Beteiligung * Während andere Athleten dran sind, werden die Deutschen mit Potrait vorgestellt * während den "Live" Versuchen, kann man an der Geräuschkulisse im Hintergrund schon mitbekommen, wie andere Versuche/Rennen gelaufen sind * ......die dann später wieder als "Live" nachgeschoben werden * zu Punkt eins nochmal: der Reiz von Olympia (für mich) - Athleten die man sonst nicht sieht, Sportarten die man sonst im TV nicht zu sehen bekommt, alles das fällt bei den ÖR leider häufig hinten runter Hoffe auf ne gute Übertragung bei Eurosport und dem ORF Leider will meine Multitenne nicht mehr so wie ich will und deshalb kann ich nicht auf das BBC Programm zurückgreifen.
  2. AW: Umfrage: Deutsche zeigen bisher wenig Interesse an Olympia Treffender kann man das kaum formulieren. Hat Eurosport keine Rechte?
  3. AW: Umfrage: Deutsche zeigen bisher wenig Interesse an Olympia Da hatten die ÖRs die Rechte nicht erwerben müssen.
Alle Kommentare 66 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum