Unitymedia: Arena-Projekt ist strategisch wichtig

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Der Erwerb der Bundesliga-Lizenzen hat laut Unitymedia viele Vorteile für das Unternehmen gebracht – unter anderem auch einen Schub für die Digitalisierung der eigenen Netze.

„Die Impulse, die wir gesetzt haben, wirken auch zukünftig positiv im Wachstum unserer Triple Play-Angebote fort“, ist sich der Geschäftsführer von Unitymedia Parm Sandhu sicher.

„Unsere Investition in Arena hat den Markt für Premium-Programme in Bewegung gebracht und nicht nur die Digitalisierung bei Unitymedia vorangetrieben. So haben wir allein in unseren Kabelnetzen die Zahlder Digitalzuschauer in nur 18 Monaten von 120 000 auf eine halbeMillion ausgebaut“, so Sandhu weiter.
 
Im Zuge der Kooperation ist die Verlängerung der Premiere-Einspeisung in dieUnity-Netze erfolgt. Damit erzielt der Kabelnetzbetreiber laut eigenem Bekunden die Unabhängigkeit von der Digitalplattform der Kabel-Deutschland-Konkurrenz. Ab 2008 wird Untiymedia dann die technischen Dienstleistungen fürPremiere in den Kabelnetzen von Hessen und NRW übernehmen und hierfür eine feste Jahresgebühr sowieZahlungen für die Ausgabe und Aktivierung der Smart-Cards erhalten.
 
„Innerhalb der strikten Vorgaben des Bundeskartellamts haben wireine Lösung gefunden, die es uns erlaubt, den vollen Wert derBundesligarechte auszuschöpfen“, erklärte der Geschäftsführer von Unitymedia Parm Sandhu. „Sie sichert uns die Rentabilität desArena-Projektes, unterstützt unseren Wachstumskurs mit TriplePlay-Angeboten und erzielt unsere volle Unabhängigkeit von derehemaligen Digitalplattform der KDG.“
 
Selbst die Satellitenplattform, an der laut DFL-Geschäftsführer Christian Seifert das Arena-Projekt gescheitert ist, verteidigt Sandhu als strategisch wertvolle Entscheidung. Dabei teilt er Seiferts Meinung, dass der Aufbau der Satellitenplattform zu teuer war nicht, wenn er sie als „profitable und kosteneffiziente Satellitenplattform mit 340 000 Abonnenten bezeichnet. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum