Unitymedia: High-Speed-Internet für ein Viertel der Haushalte

0
102
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Beim Breitbandausbau hat Unitymedia die aktuelle Stufe abgeschlossen und kann nun in seinem gesamten Verbreitungsgebiet 400 Mbit/s als Downloadgeschwindigkeit anbieten. Der Kabelnetzbetreiber kündigt zudem bereits den nächsten Schritt an.

Anzeige

Im Wettrüsten um die schnellsten Internetleitungen auf dem Weg in die sogenannten „Gigabit-Gesellschaft“ kann diesmal Unitymedia einen Fortschritt vermelden. Mit dem am Donnerstag verkündeten Abschluss seiner aktuellen Ausbaustufe verfügen nun laut dem Kabelnetzbetreiber etwa zehn Millionen Haushalte im Verbreitungsgebiet über Highspeed-Internet mit bis zu 400 MBit/s im Download.

Damit soll etwa ein Viertel aller Kabelhaushalte in Deutschland über das aktuell schnellste Internet verfügen. Lutz Schüler, CEO von Unitymedia sieht sein Unternehmen damit in der Vorreiterrolle, welches diese Geschwindigkeit massenmarktfähig mache. Zudem soll dies nicht der letzte Schritt gewesen sein: „Die Leistungsgrenzen unseres Highspeed-Netzes sind noch lange nicht erreicht – wir fangen gerade erst an: Unsere Technikexperten arbeiten bereits daran, das Netz weiter in Richtung Gigabit  zu beschleunigen. Denn es gibt nur eine Infrastruktur, die Deutschland in nächster Zukunft ins Gigabit-Zeitalter bringen kann. Und das ist glasfaserbasiertes Kabelnetz.“
 
Damit sollen mithilfe des kommenden Standards Gigasphere oder auch Docsis 3.1 Geschwindigkeiten von mehr als einem Gigabit pro Sekunde ermöglicht werden. Für die Nutzung des High-Speed-Internet stehen bereits mehrere Angebote zur Verfügung, für Privatkunden etwa der Tarif „Max 400“, für Geschäftskunden gibt es 400 Mbit/s unter anderem im Tarif „Office Internet & Phone 200“. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum