Unitymedia Kabel BW: Immer mehr Kunden buchen Zusatzpakete

14
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia Kabel BW baut seinen Kundenstamm weiter aus. Insgesamt 129 100 neue Abonnenten konnte der Konzern im zweiten Quartal für sich gewinnen. Dabei fungierten vor allem HDTV-Angebote und Kombi-Produkte als Hauptwachstumstreiber.

Unitymedia Kabel BW setzt seinen eingeschlagenen Wachstumskurs weiter fort. Der in Baden Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen tätige Kabelnetzbetreiber meldete in seinen am Freitag vorgelegten Zahlen für das zweite Quartal 2013 einen Umsatz von 480 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Den Umsatz für die ersten sechs Monate diesen Jahres wies Unitymedia Kabel BW mit 949 Millionen Euro aus, was einem Plus von neun Prozent im Vergleich zu 2012 entspricht.

Seinen Kundenstamm konnte der Konzern um 129 100 neue Abonnenten erweitern, die sich für die Internet-, Telefonie- und Kabel-TV-Angebote von Unitymedia Kabel BW entschieden haben. Von den nun 7,1 Millionen Kunden wurden insgesamt 11,4 Millionen Dienste des Anbieters bestellt.
 
Als Hauptachstumstreiber wies der Konzern für das zweite Quartal dabei seine HDTV-Angebote sowie kombinierte Produkte aus Telefon, Internet und TV aus. 34,4 Prozent aller Kunden abonnierten eine Kombination aus zwei oder drei Diensten. Im Vorjahreszeitraum lag der Wert noch bei 29,6 Prozent. Beim Breitband-Internet konnte der Konzern in den letzten drei Monaten 84 700 neue Verträge zählen, was einer Steigerung von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Bei den Telefon-Angeboten wurden 62 100 neue Abos und damit ein Plus von 17 Prozent gezählt.
 
Im HDTV-Bereich konstatiert der Anbieter zudem eine zunehmende Bereitschaft der Kunden, für Premium-TV-Angebote zusätzlich Geld auszugeben. So konnte Unitymedia Kabel BW zwischen April und Juni 85 000 neue HD-Abonnements zählen. Zudem nutzen mittlerweile 17 Prozent aller TV-Kunden einen oder mehrere Premiumdienste wie etwa zusätzliche TV-Pakete oder einen HD DVR.
 
Mit Horizon will der Anbieter im September dann neue Impulse für den Markt geben und die „Vorzüge des digitalen Fernsehens, wie zeitversetztes Fernsehen oder Video-on-demand, die zu mehr Individualität im Medienkonsum führen perfektionieren“, erklärte Unitymedia-Kabel-BW-CEO Lutz Schüler. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. AW: Unitymedia Kabel BW: Immer mehr Kunden buchen Zusatzpakete Da muss man auch die Schattenseite erwähnen. Wieder 17400 TV Kunden weg. Schuldenlast massiv erhöht. Neuer Rekord Minus Jahr steht bevor. Obwohl UMKBW die Einahmen kräftig erhöht haben.
  2. AW: Unitymedia Kabel BW: Immer mehr Kunden buchen Zusatzpakete Über den Schwund der TV-Kunden muss man sich wohl nicht wundern. Höchstens darüber, das es nicht noch mehr "Abspringer" gibt. Das aktuelle TV-Angebot kann gegen Sat eben nicht anstinken. Den Betonschädeln bei UMKBW scheint nicht klar zu sein, das jeder verlorene TV Kunde, für den Absatz der Internetprodukte unwiederbringlich verloren. Nicht zuletzt die dümmlichen internen Regelungen, die die Kabelgebührenpfründe sichern sollen, führen dazu, dass keine entbündelten Verträge abgeschlossen werden können. Wohl bekomm's! - Den feinen Herren zu Köln! Das fette Minus liegt natürlich auch an den Übernahmefolgen und v. a. den Lasten, die LGI dem Konzern aufgebunden hat. Für 2013, 2014 und wohl noch darüber hinaus drohen weitere zwei- und dreistellige Millionenverluste. Das wird UMKBW trotzdem nicht davon abahalten, ganze Kaskaden von Erfolgsmeldungen zu verbreiten. Ich kann darüber nur noch müde lächeln.
  3. AW: Unitymedia Kabel BW: Immer mehr Kunden buchen Zusatzpakete Und wir gehören sogar zu denen die diverse Zusatzpakete dieses Jahr bei UMKBW gekündigt haben. Leider, TV Kunde sind wir bei UMKBW nach wie vor zwangshaft. D.h. wir gehören zu obigen die jene direkte Kundenbeziehung gekappt haben haben aber sehr wohl eine indirekter Kundenbeziehung haben.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum