UPC Cablecom wildert im Kabel-Deutschland-Personalbestand

0
89
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der schweizer Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom verändert seine Geschäftsführung. Der ehemalige Mitarbeiter von Kabel Deutschland Alexander M. Lorenz wird im Juni bei Cablecom eine Führungsposition übernehmen.

Wie der Schweizer Kabelnetzbetreiber am Dienstag bekannt gab, wird Lorenz zum 1. Juni die Position des neuen Vice President Network Services übernehmen. Er wird damit Nachfolger von Albert Seller, der die neu geschaffenePostion des Vice President Technology bei UPC Cablecom übernehmen wird. Lorenz war bei Kabel Deutschland für den Betrieb, die Entstörung und die Bereitstellung der TV- und Internetangebote des deutschen Kabelnetzbetreibers zuständig.

Auch in der Verkaufsorganisation gibt es eine Veränderung. Eva Slack wird ab 1. Juli die neue Vice President Sales. Slack arbeitet seit 2000 für den Mutterkonzern Liberty Global, zuletzt als Vice President Sales von UPC Holland. Der bisherige Vice President Sales Raymond Loehr kehrt nach Holland zurück, wo er eine neue Aufgabe als Vice President Customer Experience in der europäischen Konzernzentrale in Amsterdam übernimmt.
 
Die Schweizer UPC Cablecom ist ein Unternehmen von Liberty Global. Der Kabelnetzbetreiber versorgt seine Kunden mit Angeboten in den Bereichen Kabelfernsehen, Breitband-Internet, Festnetz- und Mobiltelefonie. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum