UPC und Philips besiegeln Kooperation in Sachen HDTV

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Kabelsparte des US-Medienkonzern Liberty Global, UPC, und der niederländische Elektronikhersteller Philips haben eine Kooperation auf die Beine gestellt, um die Einführung von HDTV voranzutreiben.

Nach den Plänen der Unternehmen soll der hochauflösende Fernsehstandard zunächst in den Niederlanden und dann in anderen europäischen Ländern Einzug halten. Durch die Zusammenarbeit bekommen UPC-Kunden in den Niederlanden die Möglichkeit, Großereignisse wie die Fußball WM 2006 in HDTV zu sehen.

Im Zuge der Vereinbarung wird UPC im Jahr 2006 eine HDTV-fähige, interaktive Set-Top-Box herausbringen. Marketingaktivitäten, um die HDTV-Dienste bekannt zu machen, starten in der ersten Hälfte des nächsten Jahres. UPC und Philips glauben fest daran, dass 2006 das Jahr sein wird, in dem HDTV einen Aufschwung erhält. UPC hat vor kurzem eine groß angelegte Markteinführungskampagne für digitales Fernsehen gestartet und will dafür 300 Millionen Euro investieren.
 [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert