Update: Eurosport erstattet 10 Euro nach Streamausfall

46
46
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das nennt man wohl Blackout: Am Freitag war im Europsportplayer erstmal nichts zu sehen. Der Sender gelobt Besserung und hat eine finanzielle Wiedergutmachung parat.

Keine Möglichkeit sich in die App einzuloggen, eine Fehlermeldung auf der Website – das Fazit für die erste exklusive Bundesliga-Übertragung von Eurosport fiel desaströs aus. Die Verärgerung der Kunden ließ in den sozialen Netzwerken nicht lange auf sich warten. Der Sender kündigte unterdessen eine Wiedergutmachung und hat mittlerweile bekanntgeben eine Gutschrift von zehn Euro zu erstatten.

Lediglich die letzten paar Minuten des Spiels Köln gegen Hamburg konnten gezeigt werden. Hätte es nicht aufgrund eines verletzungsbedingten Ausfalls des Schiedsrichters Felix Brych erheblich viel Nachspielzeit gegeben, wäre die Instandsetzung des Streams womöglich zu spät gekommen.

So blieb nicht viel mehr Gutes, als dass Eurosport zumindest unter Beweis stellte, das man bei technischen Problemen wieder Herr der Lage werden kann. Auch wenn es in diesem Fall selbstverständlich sehr lange gedauert hat.

Das erste Freitagsspiel der Saison am vergangenen Wochenende wurde parallel auf ZDF gezeigt, da es sich um das Eröffnungsspiel der Saison handelte. Von einem reellen Testlauf konnte dabei also für den Eurosportplayer nicht gesprochen werden, weil der Großteil der Zuschauer sich das Spiel im Free-TV anschaute. Somit ist die erste richtige Nagelprobe gründlich daneben gegangen.

Ob die zehn Euro die Kunden besänftigen, beziehungsweise die entstandenen (Image-)Schäden beheben können, bleibt abzuwarten. Den Nutzern, die an den Freitagabend-Livespielen interessiert sind, müssen derweil so oder so auf Eurosport zurückgreifen und entweder auf Eurosport 2 HD Xtra wechseln oder darauf hoffen, dass die technischen Probleme nicht erneut auftreten. [bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

46 Kommentare im Forum

  1. lange genug gewartet, es gibt 10 Euro Entschädigung: Bundesliga-Panne: Eurosport zahlt 10 Euro Entschädigung - DWDL.de wurde so vor einer Stunde bereits publiziert
  2. Na ist doch was....da hat man die Kosten schon in 3 Spieltagen wieder drin, wenn das so weiter geht Wenn da mal eine echte Knaller-Partie läuft, kracht der Stream ja sowieso wieder zusammen.
  3. Komisch, dass die Redaktion von Digitalfernsehen kein Wort bisher darüber vermeldet hat...Ob Eurosport es wohl schafft in den 2 Wochen mehr Server aufzubauen, wird interessant sein. Am besten, wenn es schon unbedingt Stream sein muss, bei Google (YouTube) mal vielleicht nachfragen und deren Server mieten. Der Ausbau der vorhandenen Server ist nicht gerade preiswert.
Alle Kommentare 46 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum