Update: Motorvision TV startet auch im Netz von A1

10
28
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem Motorvision TV in Deutschland mit der IPTV-Plattform waipu.tv und international in Asien und Afrika weitere Verbreitungspartner gefunden hat, treibt der Sender seine Expansion auch im näheren Ausland voran.

Dazu hat die Motorvision Group Verträge mit sechs TV-Plattformen in Afrika, Asien, Australien und Europa unterzeichnet. 

Wie Motorvisison.tv mitteilt, geht der Ausbau der Verbreitung auch in Österreich voran. Dazu hat der Sender eine Kooperation mit dem österreichischen Kommunikationsanbieter A1 geschlossen. Nun können auch die Zuschauer in Österreich via IPTV Magazine wie „Supercars“ und „4×4“ über Supersportwagen und Off-Roadfahrzeuge oder das Magazin „DreamCars “ sehen.

In Afrika wird Vubiquity Vertriebspartner, der Motorvision TV als einen der Launch-Kanäle auf der neuen OTT-Plattform Black zur Verfügung stellt, die von der Telekommunikationsgesellschaft Cell-C betrieben wird. Cell-C wurde 2001 in Südafrika gegründet und hat in seinem Heimatmarkt 20 Millionen Kunden.

Das Angebot Black ist jedoch für Kunden aller Netzbetreiber in 52 Ländern des afrikanischen Kontinents. Dazu gehören Angola, die Zentralafrikanische Republik, Äthiopien, Kenia, Nigeria, der Senegal, Sudan und Uganda.

In der Demokratischen Republik Kongo können Kunden über das Paket Celebrite beim Pay-TV-Anbieter Bleusat Motorvision TV in Französisch empfangen. Bleusat verbreitet seine Programmen über DVB-T.

Auf den Philippinen arbeitet Motorvision TV mit Asian Cable Communications Inc. (ACCION) zusammen. Das 1993 gegründete Unternehmen verbreitet internationale Pay-TV-Sender auf dem Inselstaat.

Das Telekommunikationsunternehmen Dhiraagu vertreibt Motorvision TV auf den Maledivien. Der 2015 gestartete Dienst ist der einzige Dienst, der sein TV-Angebot auf dem Inselstaat über Mobilfunk und Breitband anbietet.

Motorvision in 100 Ländern aktiv

Nachdem Motorvision TV bereits in Deutschland und Frankreich mit Watch-it zusammen arbeitet, verbereitet das Unternehmen jetzt auch den Sender in Australien. Damit kehrt Motorvision TV wieder nach Down Under zurück, nachdem Mitte 2017 der Sender durch den Anbieter Wizzie TV eingestellt wurde.

Neu ist die Verbreitung in den Niederlanden durch den virtuellen Netzbetreiber Youfone. Daneben gibt es aber weiterhin die Möglichkeit, Motorvision TV über Knippr / T-Mobile zu empfangen.

Durch die neuen Verträge ist Motovision TV nun in mehr als 100 Ländern rund um den Globus zu empfangen. [jrk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. Er ist im A1 Premium Paket für 14,90 im Monat enthalten. Leider darf der Sender nicht aufgenommen werden, wie man der offiziellen Website entnehmen kann
  2. das hab ich schon mal gehört, mir fällt nur nicht ein wo..... also SD programme nicht aufnehmen dürfen ist ja ein Rückfall in die zeit von vor 45 jahren als die ersten SVC. LVC Recorder von Philips in die läden kamen. danke Fortschritt Video-Cassetten-Recorder VCR N1500 /00 R-Player Philips - Ös
  3. Den SD Sender habe ich noch nicht gefunden, HD geht aber nicht zum Aufnehmen. Er ist damit der einzige von 67 Sendern im A1 Premium Paket den man nicht aufnehmen darf...
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum