[Update] Sky: Pay-TV-Angebote bald auf Xbox 360?

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Pay-TV-Anbieter Sky sucht neben Partnerschaften mit den großen deutschen Netzbetreibern Kabel Deutschland (KDG) und Unitymedia offenbar den Schulterschluss mit der Xbox360 von Microsoft.

Das „Handelsblatt“ verwies in seiner Montagsausgabe auf konkrete Planungen von Sky im Bereich von Online-Diensten. Vorstandschef Brian Sullivan kündigte „eine Reihe von positiven Überraschungen“ im Bereich neuer Vertriebswege an. Die Wirtschaftszeitung will erfahren haben, dass ein Abschluss für die Spielekonsole Xbox360 von Microsoft kurz bevor steht.

Microsoft plane einen massiven Ausbau seines Portals „Xbox Live“ und setze dafür auf Content von Sky, hieß es ohne Nennung konkreter Quellen. Ein Abschluss sei „zum Greifen nah“. Zuvor hatte Microsoft-Manager Oliver Kaltner bereits auf Gespräche mit „allen relevanten Marktteilnehmern“ in Deutschland verwiesen. Dem Bericht zufolge hätte sich Sky in der Vergangenheit stets gegen eine Distribution über Spielekonsolen gewehrt. Mit Amtsantritt des neuen Sky-Chefs Sullivan habe sich die Blockade jedoch gelöst.

Sullivan betonte gegenüber dem „Handelsblatt“ außerdem, die Partnerschaft mit den beiden größten Kabelkonzernen sei nur noch eine Frage der Zeit. Sky sei in „guten“ Gesprächen mit KDG und Unitymedia sowie weiteren potenziellen Distributionspartnern. Die Verhandlungen könnten in den nächsten Monaten abgeschlossen werden, so Sullivan.

Die Branche sei lange als Vertriebspartner unterschätzt worden und Sky wolle auf alle Plattformen mit Inhalten präsent sein, so Sullivan. Die Kabelkonzerne sind nach Ansicht Sullivans die „natürlichen Partner von Sky“: Durch eine Kooperation mit dem Bezahlsender könnten die Kabelkonzerne ihre Umsätze steigern, um im Wettbewerb mit der Deutschen Telekom bestehen zu können. Solche Inhalte könne nur Sky liefern.

Kabel BW kooperiert bereits mit Sky (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Außerdem wurden NetCologne, der Münchener Netzbetreiber KMS und Tele Columbus ins Boot geholt. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert