USA: HD-DVD jetzt im Laden erhältlich

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die ersten HD-DVDs sind seit Dienstag in den USA erhältlich und die passenden Toshiba HD-DVD-Player wurden ebenfalls an die Kaufhäuser ausgeliefert.

Bis Ende der Woche sollen die Abspielgeräte zusammen mit der Software bei den amerikanischen Handelsketten von Best Buy, in ausgewählten Filialen von Sears, Wal-Mart, Costco und Tweeters über den Ladentisch gehen, berichtete der Hollywood Reporter am Dienstag.

Universal Studios Home Entertainment’s „Serenity“ sowie „The Last Samurai“ und „The Phantom of the Opera“ von Warner Home Video kann man nun bei Amazon.com bestellen und in den Läden kaufen.
 
Der Start des neuen Mediums verlief allerdings eher unspektakulär. Einige Käufer hätten sich gezeigt, aber dies sei nur der harte Kern gewesen, berichtet der Hollywood Reporter am Mittwoch. Es sei nicht gerade ein Massenauflauf erschienen, als die Toshiba-Geräte eintrafen. Das Basis-Modell HD-A1 von Toshiba kostet rund 500 Dollar und der HD-XA1 ist für etwa 800 Dollar zu haben. Die Auswahl von gerade mal drei Titeln überzeugt die Konsumenten offensichtlich noch nicht.
 
„Apollo 13“ und „Doom“ sollen bereits in der kommenden Woche folgen. Bis Ende Mai soll man auch „Jarhead,“ „Cinderella Man“, „Assault on Precinct 13“, „Riddick“, „Die Bourne-Verschwörung“, „Van Helsing“ und „U-571“ erstehen können.
 
Toshiba bietet seit Ende März HD DVD-Player in Japan an (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Dort kann man allerdings noch keine Filme in dem neuen Format haben. Die ersten Player für den Konkurrenzstandard Blu-ray sollen in zwei Monaten erhältlich sein. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert