USA: Pay-TV-Markt bleibt trotz Abonnentenrückgang stabil

0
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach Angaben des Medien-Marktforschungsunternehmens IHS Screen Digest ist die Zahl der Pay-TV-Abonnenten in den USA im zweiten Quartal um 370 000 Kunden zurückgegangen. Aufgrund des hohen Wachstums im ersten Quartal blieb das Geschäft aber stabil.

Anzeige

Zwischen April und Juni konnten die Pay-TV-Anbieter 100,6 Millionen Kunden zählen, teilte der Branchendienst „Mediabiz“ am Montag unter Beruf auf Zahlen der Marktforscher IHS Screen Digest mit. Vor allem Kabelanbieter hätten vom Zulauf von Breitband- und Voice-Over-IP-Abonnenten profitiert. Insgesamt 813 000 Kunden konnten die Anbieter hinzugewinnen und damit die Verluste im Videobereich von minus 625 000 Kunden ausgleichen.

Die Sat-Pay-TV-Anbieter Direct TV und Dish mussten im zweiten Quartal 109 000 Abonnenten im Videobereich ziehen lassen. Analyst Eric Brannon meinte zu den Ergebnissen, dass der Markt einen hohen Sättigungsgrad erreicht hätte. Dennoch würden aktuell rund 85 Prozent aller TV-Haushalte in den USA sich für ein Pay-TV-Abo entscheiden. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum