USA: Provider und Medienindustrie gegen illegales Filesharing

5
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die US-amerikanische Medienindustrie hat mit den größten Providern des Landes ein System entwickelt, um Urheberrechtsverletzungen im Internet zu bekämpfen. Offenbar stehen die beiden Seiten kurz vor einem Vertragsabschluss.

Anzeige

Die Vereinbarung könnte bereits im kommenden Monat veröffentlicht werden, wie der Branchendienst „CNet“ zum Wochenende meldete. Die beiden Industrieverbände Recording Industry Association of America (RIAA) und Motion Picture Association of America (MPAA) seien bereits seit Jahren mit Providern wie AT&T und Comcast in Verhandlung, um ein System zur Bekämpfung der illegalen Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte über das Netz zu etablieren. Auch Anbieter Verizon habe sich an den Plänen beteiligt, hieß es.

Der Plan sehe vor, dass die Industrieverbände das Internet nach illegalen Angeboten durchsuchen. Urheberrechtsverletzungen würden direkt an die teilnehmenden Provider weitergeleitet. Diese verschicken anschließend sogenannte „Copyright Alerts“ an die entsprechenden Nutzer. Dabei handle es sich um Warnmeldungen, welche die Betroffenen auffordern, die illegale Verbreitung von Inhalten zu unterlassen.
 
Sollte das nicht geschehen, drohen den Urheberrechtsverletzern härtere Strafen. Die Provider könnten beispielsweise die Bandbreite des mutmaßlichen Urheberrechtsverletzeres verkleinern oder die Anzahl der für den betroffenen Nutzer zugänglichen Webseiten begrenzen. [dm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. AW: USA: Provider und Medienindustrie gegen illegales Filesharing Hahahahaha ich lach mich schlapp! Ohne Anklage oder echten Beweis Warnbriefe verschicken und das in den USA! Bin mal auf die ersten Sammelklagen gegen die Provider gespannt! Und selbst wenn das irgendwie abgeblockt würde, gehen die Nutzer einfach zur kleineren Konkurrenz! Category:Internet service providers of the United States - Wikipedia, the free encyclopedia Auswahl gibt es ja genug! Da schiessen sich mal wieder Film/Musikindustrie und die großen Telekomunikationsfirmen selbst ins Knie!
  2. AW: USA: Provider und Medienindustrie gegen illegales Filesharing Wie das gehen soll kann ich mir auch nicht vorstellen. In der Karibik oder in Russland wird man sicherlich very amused sein wenn man eine Aufforderung erhält ein Angebot zu löschen, ob die an dem US Programm teilnehmen ist die andere Frage Wie die MPAA da an die Adresse des Uploaders herankommen wird würde mich auch interessieren. Vor allem interessant ist wie man dahinter kommen will was sich hinter der Passwort geschützten Datei unbekannt.rar verbirgt die zufällig so groß ist wie eine DVD
  3. AW: USA: Provider und Medienindustrie gegen illegales Filesharing Nicht nur das, das weitaus größere Problem dürfte eher sein das die Leute dann zu anderen (kleineren) ISP wechseln oder sich bei OCH wie Rapid.... anmelden. Das ganze Theater ist eh für die Katz. Mit einer gewissen Menge Downloader müssen sie einfach leben sie können schliesslich nicht 50-100 Millionen Menschen weltweit einsperren/verfolgen. Aber eines können sie machen attraktive Angebote für Filme und Serien zum kaufen/leihen per digitalem Download. Zumindest die zahlungswilligen könnten sie so zurück holen.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum