USA: Radio-Senderkette steht vor Verkauf

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

San Antonio, USA – Die mit 1 200 Radiokanälen größte Senderkette der USA „Clear Channel Communications“ wird in einem Bieterverfahren versteigert.

Wie die „New York Times“ berichtet, haben sich als Interessenten zwei Investmentgruppen herausgebildet, die nun um das auf 18 Milliarden Dollar geschätzte Unternehmen wettstreiten. Die eine Gruppe besteht aus den Investmentfirmen Providence Equity Partners, der Blackstone Group und Kohlbert Kravis Roberts and Company.

Deren Konkurrenz besteht aus einer Kooperation zwischen Brain Capital, Thomas H. Lee Partners und der Texas Pacific Group. Durchgeführt wird die Auktion von den Experten bei Goldman Sachs. Als die Verkaufnachricht die Öffentlichkeit erreichte, hat dies die Aktien von Clear Channel nach oben schnellen lassen.
 
Die bisherigen Eigentümer um Firmengründer Lowry Mays hatten die Senderkette zum Verkauf freigegeben, nachdem die Profitabilität des Unternehmens durch die starke Konkurrenz vom Ipod und aus dem Internet zunehmend nachgelassen hat. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert