Verkaufszahlen: Flachbild-Fernseher weiter auf dem Vormarsch

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Austin, Texas – 75 Prozent aller in Japan, Westeuropa und Nordamerika verkaufter TV-Geräte sind mittlerweile moderne Flachbildfernseher. Und auch weltweit gesehen steigt der Anteil der neuen TV-Technologien auf 43 Prozent.

Das haben zumindest die Marktspezialisten von Display Search in einer neuen Studie herausgefunden. Laut dem „Quarterly Global TV Shipment and Forecast Report“ des US-amerikanischen Markforschungszentrums war das zweite Quartal 2007 jedoch alles andere als erfolgreich: Zum ersten Mal in zweieinhalb Jahren gingen die Umsätze sowie die Preise im Vergleich zum Vorjahresquartal zurück.

Laut Display Search war das zweite Quartal 2006 aufgrund der Fußball WM sehr stark, vor allem im Bereich der großen Bildschirmdiagonalen. Gerade die Geräte über 50 Zoll sind im vergangenen Quartal nicht so begehrt gewesen wie erhofft.
 
Dennoch wurde die Rekordzahl von 16,1 Millionen LCD-Fernsehern verkauft, was einem Anstieg von elf Prozent zum ersten Quartal und satten 70 Prozent zum letzten Jahr entspricht. Dafür mussten die LCDs vor allem mit sinkenden Preisen kämpfen – im Vergleich zum Vorjahr kosteten die Geräte stolze 25 Prozent weniger (896 US-Dollar).
 
Damit konnten LCDs ihren Marktanteil gegenüber den Plasmas deutlich weiter ausbauen. Derzeit entscheiden sich bei den Diagonalen von 40 bis 44 Zoll nur noch knapp jeder Dritte für einen Plasma-Fernseher. In den ersten drei Monaten des Jahres waren es noch 41 Prozent. Der durchschnittliche LCD-Fernseher ist derzeit 30,7 Zoll groß. Deutlich wird außerdem, dass die Käufer vor allem bei den größeren Bildschirmen auf Full-HD-Technologie setzen: Im zweiten Quartal waren 42 Prozent der über 40 Zoll-großen Geräte fähig, das 1080p-Signal darzustellen.
 
Der Verkauf von LCD-TVs wird von Samsung (19 Prozent) angeführt. Der südkoreanische Konzern hat auch generell im Bereich HD-Geräte die Nase vorn. Im Bereich von Plasma-Fernsehern konnte Panasonic seine Position als Marktführer weiter verteidigen. Bei den vor allem in Nordamerika beliebten Rückprojektions-Fernsehern konnte erneut Samsung punkten und überholte Konkurrent Sony. Samsung konnte sich auch insgesamt beim Verkauf von Flat-TVs im nunmehr vierten Quartal in Folge den ersten Platz sichern. Platz zwei, ebenfalls schon seit einem Jahr, geht an LG, gefolgt von Sony und Philips. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum