Verlage müssen für EPG an VG Media zahlen

20
66
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Verlage und die Betreiber von Programmführern müssen an die VG Media zahlen. Das OLG Düsseldorf hat am heutigen Mittwoch in zweiter Instanz die Klage des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) gegen die VG Media wegen der Nutzung von Programmbegleitmaterial in elektronischen Programmführern (EPG) abgewiesen.

Die Revision zum Bundesgerichtshof wurde vom Oberlandesgericht nicht zugelassen, teilte die VG Media am Mittwoch mit. Der VDZ wollte für einige seiner Mitgliedsunternehmen erreichen, dass diese einen unentgeltlichen Anspruch auf Nutzung des von den privaten Sendern erstellten Programmbegleitmaterials wie der Programmtexte, Bilder sowie der von den Sendern erstellten Trailer, in EPG haben.
 

Bereits im letzten Jahr hatten aber bereits zwei Landgerichte und dasOLG in Dresden die urheberrechtliche Schutzfähigkeit desProgrammbegleitmaterials „einheitlich und in vollem Umfange bestätigt“,hieß es weiter. Somit sind Betreiber von elektronischen Programmführern(EPG) und elektronischen Programmzeitschriften, die auf dem Computeroder dem Fernseher empfangbar sind, verpflichtet, für die Nutzung dervon den Sendern bereitgestellten Texte, Bilder, Trailer undAudiosequenzen eine angemessene Vergütung an die VG Media alsVerwertungsgesellschaft der privaten Sender zu zahlen und entsprechendeLizenzverträge mit der VG Media abzuschließen. Die VG Media wurde 2002gegründet und nimmt die Rechte für private Rundfunkanbieter wahr. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

20 Kommentare im Forum

  1. AW: Verlage müssen für EPG an VG Media zahlen Irgendwann ist doch mal Schluss mit Lustig......und mit der Geldschacherei... Die (betroffenen) Verlage sollten sich "verbünden" und allesamt darauf verzichten, die Programme der Klagenden Sender in den Fernsehzeitschriften und im EPG etc. aufzuführen. Letztendlich werden wir doch dieses wieder zahlen, da der Verlag die Kosten ganz sicher über die Zeitungspreise wieder an uns weitergeben wird. Ich stelle mir gerade vor, dass wenn ich ein FTA-Sender schauen möchte, ich dafür bezahlen soll um zu erfahren, was dieser Sender neben der Werbung, die ich über den Einkaufspreis des jeweiligen Produktes auch bezahle, überhaupt sendet? Och nö.....dann verzichte ich darauf. Unfassbar womit raffgierige Unternehmen so alles Geld machen wollen.
  2. AW: Verlage müssen für EPG an VG Media zahlen „Bilder, Trailer und Audiosequenzen” Hä? Bekommen die Verlage einen anderen EPG als die Zuschauer?
  3. AW: Verlage müssen für EPG an VG Media zahlen Ich würde die VG Media Sender dann einfach nicht mehr abdrucken. Überhaupt stellt sich die Frage wieso große Konzerne noch eine extra Vertretung brauchen.
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum