[Video] Fernsehen im Wandel: IRT-Chef zu hybridem HbbTV

3
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der DIGITAL FERNSEHEN TV-Partner messelive.tv stellt in einem ausführlichen Videospecial den interaktiven Hybridstandard HbbTV, der Fernsehen und Internet zusammenführt, in den Blickpunkt.

Anzeige

Das Medium Fernsehen unterliegt einem ständigen technischen und inhaltlichen Wandel seit seinem Beginn. In verschiedenen Ansätzen wurde in den letzten Jahren immer wieder versucht, das Medium mit einer kalkulierbaren Interaktivität zu versehen. Der jüngste Ansatz heißt HbbTV. Dieser neue Standard soll das klassische lineare Fernsehen mit Internet-basierten Angeboten zusammenführen.
 
HbbTV ist somit auch eines der Schlüsselthemen im Rahmen der Medientage München 2010. In einem Themen-Special beleuchten Susanne Frommert und Sebastian Schuster vom DIGITAL FERNSEHEN TV-Partner messelive.tv die Hintergründe dieser Entwicklung mit Klaus Merkel, dem Projektleiter HbbTV beim Institut für Rundfunktechnik (IRT).

 
Die Sendungen und Berichte von den Medientagen München 2010 werden durch messelive.tv als Web-TV, Mobil-TV und Hybrid-TV verbreitet. Auch digitalfernsehen.de präsentiert ausgewählte Beiträge. Zusätzlich können die Highlights der Medientage über das tägliche Sendefenster messelive.tv business+ in mehreren deutschen Kabelnetzen und via T-Home-Entertain gesehen werden.
 
Zur 50. IFA in Berlin hatte messelive.tv in Zusammenarbeit mit der Redaktion von DIGITAL FERNSEHEN an allen Messetagen in rund 30 Videobeiträgen die wichtigsten Messeneuheiten, Trends und Experten vor der Kamera versammelt. Hier finden Sie alle Videobeiträge von DIGITAL FERNSEHEN TV zum Nachklicken.[ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: [Video] Fernsehen im Wandel: IRT-Chef zu hybridem HbbTV Fernsehen im Wandel: IRT-Chef zu hybridem HbbTV Doppelhybrid sozusagen! Oder Bi-Hybrid!
  2. ... das ist einfach lächerlich! ... auf der IFA hat sich doch besonders PANASONIC in der Vordergrund geschoben mit derartigen Ankündigungen. Mein TV ist ein aktuelles Gerät und kann gerade einmal die Mediathek von ARTE anzeigen. ARD und ZDF müssen noch draußen bleiben. YouTube Videos nur in Micro-Auflösung, obwohl viele Titel bereits als HD verfügbar sind. Bestimmte Inhalte werden bei "dieser" Art Gerät nicht einmal angezeigt. Das ist noch ein langer Weg bis zur Zufriedenheit. Zur Zeit nur überflüssiger Schnick Schnack ....
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum