Videobuster verleiht weiter DVDs

10
96
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Auch nach der Einstellung von Amazons DVD-Verleih Lovefilm zum 31. Oktober 2017 möchte Videobuster weiterhin den Kunden die Möglichkeit geben, DVDs und Blu-ray-Discs auf dem Postweg auszuleihen.

Anzeige

Wie die Betreibergesellschaft Netleih mitteilt, gab es nach Bekanntgabe des Rückzugs von Amazon einen starken Kundenzufluss bei Videobuster. Dabei können Neukunden das Angebot im ersten Monat zum halben Preis ausprobieren und ehemalige Lovefilm-Kunden ihre bestehende Leihliste zudem zu Videobuster importieren.

Amazon hat sich auf Grund des Rückgangs der Ausleihe auf dem Postweg und gleichzeitiger Steigerung der Nutzung von Streamingsdiensten aus dem Verleihgeschäft zurückgezogen.
 
Lovefilm stammte ursprünglich aus Großbritannien und startete 2006 sein deutsches Angebot. Amazon übernahm das Unternehmen im Jahr 2011. [jrk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

10 Kommentare im Forum

  1. Da viele ehemalige LoveFilm-Kunden direkt zu Videobuster gegangen sind, sollte sich das auch lohnen. Ich habe LoveFilm bis zum Schluss behalten, da ich auch nach der Preiserhöhung nur 6,99 für die Einerflat zahlen musste. Zu Videobuster geh ich nicht, da mir Amazon Prime + Netflix schon fast zu viel ist und aktuelle Filme muss ich nicht sofort sehen, zur Not wird der eine oder andere Film geliehen...
  2. Genau! Bei dem bestelle ich immer. Die haben sogar 187.224 Titel und Videobuster "nur" 65.000.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum