Virgin Media auf der Suche nach dem richtigen Käufer

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

London – Nach einem Kaufangebot der privaten Investmentfirma Carlyle Group beauftragte der britische Kabel- und Medienkonzern Virgin Media nun die Investmentbank Goldman Sachs damit, mögliche weitere Käufer ausfindig zu machen.

Die Suche befindet sich laut „Broadband TV News“ noch in ihren Anfängen. Sollte der Verkauf jedoch gelingen, wäre dies die zweitgrößte Übernahme mit privatem Beteiligungskapital in Großbritannien, gleich nach dem Verkauf der Drogeriekette Boots. Auch das Investmentunternehmen Providence will angeblich ein Angebot machen.

Experten rechnen mit einem Verkaufspreis von rund 11,5 Milliarden Pfund (17 Milliarden Euro). Sir Richard Branson, der größte Aktionär von Virgin Media, will seinen Anteil von 10,5 Prozent dabei halten.
 
Im letzten Jahr machte bereits ein Konsortium von Investoren dem Virgin-Konzern ein Angebot, das aber als zu gering erachtet und ausgeschlagen wurde. Unter den potentiellen Investoren waren Blackstone Group, Cinven, Kohlberg Kravis Roberts & Co und Providence Equity Partners.Den Sinneswandel hat wohl die verschärfte Marktsituation verursacht. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum