Vivendi übernimmt Pay-TV-Sender von Mediaset

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Aus Gerüchten wird Gewissheit: Die kolportierte Übernahme des Pay-TV-Bereichs von Mediaset durch den französischen Medienkonzern Vivendi wurde nun besiegelt. Beide Unternehmen vereinbarten eine strategische Partnerschaft.

Bereits Ende Februar gab es erste Anzeichen für eine Zusammenarbeit, am vergangenen Freitag wurde sie offiziell besiegelt. Vivendi und Mediaset gehen künftig gemeinsame Wege, um sich im Markt der Bezahlsender größere Anteile zu sichern. Die Vereinbarung zwischen dem französischen und dem italienischen Medienkonzern sieht einen Austausch von jeweils 3,5 Prozent des Aktienkapitals vor und sichert Vivendi zudem die Übernahme des Pay-TV-Senders Premium, wie das „Handelsblatt“ berichtete.

Auf dem europäischen Pay-TV-Markt will sich Vivendi, denen bereits Canal Plus in Frankreich gehört, verstärkt positionieren und sich gegen die Streamingkonkurrenz wie Netflix und Amazon sowie dem in Italien aktuell dominierenden Sky Italia behaupten. Laut „New York Times“ sind dazu auch verstärkt eigenproduzierte Filme und Serien geplant, die auch den Fokus auf den lokalen Markt legen sollen. Auch die Smartphone- und Tablet-User hat Vivendi im Blick, wie die Präsentation von Studio Plus, einem Service für Video-Inhalte, belegt.
 
Zuletzt hatte sich der französische Medienkonzern im Musik- und auch Videosppielsektor eingekauft, auch im Telekommunikationsmarkt Italiens hatte man sich als größter Aktionär bei der Telecom Italia einen Namen gemacht. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum