Vodafone: Mobile Datenübertragung mit einem halben Gigabit

8
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Vodafone verkündet das Bergfest zur Gigabit-Gesellschaft. In Berlin und Düsseldorf soll mit dem neuen Sony Experia XZ das Surfen mit 5G möglich sein.

Vodafone ermöglicht Usern bald das mobile Surfen mit einem halben Gigabit. In Berlin und Düsseldorf ist mit dem neuen Sony Xperia XZ Mobilfunk in 5G schon jetzt verfügbar. Wie das Unternehmen mitteilte, sei man damit dem Ziel einer Gigabt-Gesellschaft ein gutes Stück näher gekommen. In den kommenden Monaten sollen weitere Mobilfunkzellen auf 500 Mbit/s aufgerüstet werden.

Technik-Chef Eric Kuisch: „Für uns ist das eine Halbzeit ohne Pause: Auf dem Weg zu 5G werden wir unser Netz immer schneller machen. Denn immer höhere Geschwindigkeiten ermöglichen auch immer datenintensivere Anwendungen. Beide sind das Fundament der kommenden Gigabit-Gesellschaft.“ Für die hohen Geschwindigkeiten ist allerdings auch die entsprechende Hardware nötig.

Beim von Vodafone getesteten Sony Xperia werden die hohen Geschwindigkeiten dank Carrier-Aggregation erreicht. Frequenzbänder aus dem 800er, 1800er und 2600er MHz-Bereich werden dabei gebündelt. Über mehrere Antennen werden zwei parallele Daten-Verbindungen aufgebaut.

Ganze vier parallele Daten-Verbindungen nutzen hingegen die Prototypen, die schon jetzt ein Gigabit schaffen. Die Prototypen-Terminals von Ericsson und Huawei im Live-Netz von Vodafone erreichen die Top-Geschwindigkeit mit Carrier-Aggregation, mehreren Antennen und speziellen Modulationsverfahren. [km]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. Ich hab noch nicht mal LTE. Wozu auch. Solange es die Drosselungen gibt, bringt mir LTE oder 5G auch nix.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum