WDR baut Barrierefreiheit stark aus

3
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Westdeutsche Rundfunk erweitert zum neuen Jahr sein Angebot für hör- und sehgeschädigte Menschen im TV. Nach eigenen Angaben erreicht der WDR somit einen Untertitel-Anteil von bis zum 90 Prozent im eigenen Programm – im ARD-Fernsehen werden alle WDR-Produktionen untertitelt. Die Anzahl der Hörfilme soll zudem verdoppelt werden.

Das in Köln vom WDR produzierte „Morgenmagazin“ für die ARD wird ab dem 2. Januar auch mit Untertiteln ausgestrahlt. Das gab der WDR am Dienstag bekannt. Ab dem neuen Jahr sollen damit alle ARD-Sendungen vom WDR mit Untertitel gesendet werden. Beim WDR Fernsehen selbst sind es aktuell durchschnittlich 60 Prozent, im Abendprogramm nach 18 Uhr sogar 90 Prozent.

„Wir wollen Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen den Zugang zu unseren Sendungen und Programmen weiter erleichtern“, sagte Intendantin Monika Piel. Dazu wolle der WDR sein umfangreiches Barrierefreies Angebot ab 2013 noch deutlich ausbauen. „Für einen großen Teil der Sendungen werden die Untertitel auch in der WDR- bzw. der ARD-Mediathek bereitgestellt“, fuhr sie fort.
 
Auch das Angebot an Hörfilmen will das WDR im nächsten Jahr weiter ausbauen. Dazu sollen alle WDR-Filme im Abendprogramm der ARD mit einer gesprochenen Handlungsbeschreibung, einer so genannten Audiodeskription, versehen werden. Auch die Tier- und Naturdokumentationen, die am Montagabend ausgestrahlt werden, sollen so barrierefrei werden. Im Jahr 2013 sollen zudem auch zeitgeschichtliche Dokumentationen für sehgeschädigte Menschen angeboten werden. Alles in allem soll das Angebot an Hörfilmen verdoppelt werden. [hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: WDR baut Barrierefreiheit stark aus Dann müßte da ja alles außer Lokalzeit und Programmhinweisen untertitelt sein.
  2. AW: WDR baut Barrierefreiheit stark aus Super, da sollten sich andere Sender ein Beispiel dran nehmen. Die Gehörlosen wirds freuen.
  3. AW: WDR baut Barrierefreiheit stark aus Das sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, wenn ich ab Januar von einer Zuschauergruppe Gebühren haben möchte, dass diese das dann auch nutzen können.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum