WDR: Buhrow will Jörg Schönenborn zum TV-Chef machen

2
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Tom Buhrow hat seine Wahl getroffen: Der neue Intendant des WDR willChefredakteur Jörg Schönenborn zum neuen Fernsehdirektor machen. Zur neuen Programmdirektorin im Hörfunkbereich soll Valerie Weber von Antenne Bayern aufsteigen.

Wenn es nach WDR-Intendant Tom Buhrow geht, darf sich Chefredakteur Jörg Schönenborn über eine nette Beförderung freuen. Denn der Chef der größten ARD-Anstalt hat am Donnerstag seine Wunschkandidaten für die Posten der neuen Programmdirektoren bekannt gegeben. Dabei soll – wenig überraschend – Schönenborg zum neuen Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunk aufsteigen und damit künftig die Programmdirektion des Senders leiten. „Jörg Schönenborn kenne ich seit Jahrzehnten. Er ist ein großartiger Journalist und Programmmanager“, schwärte Buhrow.

Die zweiten Stelle in der Programmdirektion will Buhrow mit Valerie Weber besetzten, die bisher Geschäftsführerin und Programmdirektorin von Antenne Bayern ist. Sie soll nach Buhrows Wunsch künftig den Hörfunkbereich leiten. „Valerie Weber ist eine der erfolgreichsten Radiofrauen in Deutschland“, so der Intendant. Sie sei eine vielseitige, leidenschaftliche und analytische Strategin und daher für den Job geeignet. Zusammen seien Weber und Schönenborn die ideale Lösung für das WDR-Programm.
 
Derzeit erfüllen noch Verena Kulenkampff und Wolfgang Schmitz die Aufgaben der Programmdirektoren. Ihre Verträge enden allerdings im kommenden April. Ob ihnen die beiden Wunschkandidaten von Intendant Buhrow folgen werden, wird sich am 22. November entscheiden. Denn dann will der Rundfunkrat des WDR über die beiden Personalien entscheiden. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum