WDR kann 2013 fast 1,4 Milliarden Euro ausgeben

23
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

er Westdeutschen Rundfunk (WDR) kann im kommenden Jahr 1,38 Milliarden Euro für Programm, Personal, Technik und Verwaltung ausgeben.

Das sieht der am Freitag vom Rundfunkrat festgestellte Haushaltsplan vor.

Ein Fehlbetrag von rund 47 Millionen Euro muss aus der bereits gebildeten Ausgleichsrücklage finanziert werden, wie der Sender mitteilte. Für direkte Programmmittel sind 485 Millionen Euro vorgesehen.
 
„Wir werden die neue Beitragsperiode bis Ende 2014 dank unserer Sparanstrengungen von rund 50 Millionen Euro pro Jahr wahrscheinlich gerade so mit einer schwarzen Null abschließen können“, sagte Intendantin Monika Piel laut Mitteilung. Ab 2015 werde eine ausgeglichener Haushalt bei gleichbleibenden Einnahmen aber nicht mehr gelingen. [dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

23 Kommentare im Forum

  1. AW: WDR kann 2013 fast 1,4 Milliarden Euro ausgeben Beeindruckend. 1,38 Milliarden EUR Einnahmen. Davon fließen 0,485 Mrd. direkt ins Programm. Bleiben 0,9 Mrd. EUR, die für Verwaltung, Personal und Technik ausgegeben sind. Mein Geld ist in guten Händen.
  2. AW: WDR kann 2013 fast 1,4 Milliarden Euro ausgeben direkt ins Programm was heißt das ? Braucht man für Programm nicht Personal?
  3. AW: WDR kann 2013 fast 1,4 Milliarden Euro ausgeben Wenn alles durch hauseigenes Personal und hauseigene Technik gemacht würde - wozu müsste dann noch zusätzlich Geld ins Programm fließen?
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum